Abo
  • Services:

Media Metrix und Jupiter Communications fusionieren

Größter Anbieter für Internet-Informationsdienste

Media Metrix und Jupiter Communications haben heute ihre Fusion zum weltweit führenden Anbieter für Internet-Informationsdienste bekannt gegeben. Das fusionierte Unternehmen unter dem Namen "Jupiter Media Metrix" wird zusammengenommen einen Marktwert von über einer Milliarde US-Dollar haben. Jupiter Media Metrix will umfassende Services in den Bereichen Internet-Nutzungsmessung, Datenanalyse und Beratung anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Zusammenführung von Jupiter und Media Metrix verbindet erstklassige und marktführende Produkte, Dienstleistungen, Forschungsmethoden und, was fast noch wichtiger ist, die Menschen dahinter", sagt Tod Johnson, Chairman und Chief Executive von Media Metrix.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

Das fusionierte Unternehmen soll:

  • eine Basis von mehr als 1.700 Kunden weltweit, darunter Werbeagenturen, Medienunternehmen, E-Commerce-Anbieter, Werbungtreibende, Technologieunternehmen, Finanzdienstleister und Beratungsunternehmen umfassen sowie
  • eine umfassende Palette von Produkten und Dienstleistungen aus Internet-Nutzungsmessung, Datenanalyse, Events und Beratung bieten und
  • dabei auf patentierte Methoden und Technologien für Forschung und Produktentwicklung zurückgreifen.
Die weltweiten Aktivitäten der fusionierten Anbieter umfassen Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, Schweden und die USA. Insgesamt beschäftigt Jupiter Media Metrix mehr als 730 Mitarbeiter in aller Welt.

Das Management von Jupiter Media Metrix wird aus Vertretern beider Unternehmen bestehen. Tod Johnson, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Media Metrix, wird Chairman und CEO des neuen Unternehmens. Gene DeRose, Chairman und CEO von Jupiter, wird Präsident und Vice Chairman von Jupiter Media Metrix. Mary Ann Packo, Präsident und Chief Operating Officer von Media Metrix, und Kurt Abrahamson, Präsident und Chief Operating Officer von Jupiter, werden beide Chief Operating Officers des neuen Unternehmens und bleiben außerdem Präsidenten für ihren jeweiligen Geschäftsbereich.

Die von den Vorständen von Jupiter und Media Metrix bestätigte Fusionsvereinbarung sieht vor, dass die Anteilseigner von Jupiter 0,946 Anteile von Media Metrix für jeden Jupiter-Anteil erhalten. Die Fusion soll als Kauf behandelt und für die Anteilseigner beider Firmen steuerfrei bleiben.

Die Transaktion bedarf noch der üblichen behördlichen Zustimmung sowie der Zustimmung durch die jeweiligen Anteilseigner und soll voraussichtlich innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein. Die Aktien werden zukünftig unter dem Kürzel MMXI im NASDAQ gehandelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /