Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft will neue Programmiersprache C# einführen

Neue Programmiersprache für Microsofts .NET-Plattform

Microsoft will mit C# (gesprochen "C sharp") eine moderne objektorientierte Programmiersprache etablieren, die die Vorzüge von XML und Microsoft.NET-Plattform zur Entfaltung bringen soll. Die neue Sprache soll ihre Ursprünge in Microsofts Visual C++ haben und es so C- und C++-Entwicklern leicht machen, auf C# umzusteigen. Zudem arbeitet Microsoft mit ECMA zusammen, um einen Standard für C# ins Leben zu rufen und es Drittanbietern zu ermöglichen, eigene Tools für die neue Programmiersprache zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Details zu C# sowie verwandten Technologien und einem ersten technischen Preview Release will Microsoft auf der Professional Developers Conference (PDC) am 11. Juli in Orlando veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. Uniserv GmbH, Pforzheim

Schon heute propagiert der Redmonder Softwarehersteller C# als ideale Lösung zur Erstellung von High-Performance-Web-Applikationen und Komponenten - von XML-basierten Web-Diensten bis hin zu Middle-Ter-Business-Objekten und System-Level-Applikationen. Durch die grundlegenden objektorientierten Prinzipien soll C# zudem mit weniger Code zum Ziel führen.

C# soll bereits in diesem Jahr mit der nächsten Version des Visual Studios zumindest als Beta-Version verfügbar sein.

Microsoft hat die Sprachspezifikationen von C# der ECMA zur Standardisierung vorgelegt, um auch andere Anbieter dazu zu bringen, das neue Kind aus dem Hause Microsoft zu unterstützen. Allerdings kann Microsoft bereits heute Partner für die neue Initiative präsentieren, darunter Andersen Consulting, Fujitsu Software, Razorfish, Seagate Software und USWeb/CKS.

Das C#-Referenzdokument, das Microsoft der ECMA übermittelt hat, ist unter msdn.microsoft.com/vstudio/nextgen/ einzusehen. Informationen zur PDC finden sich unter msdn.microsoft.com/events/pdc/.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 58,99€
  3. 169,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /