Exchange 2000 Release Candidate 2 ist da

Neue Microsoft-Exchange-Produktpalette steht an

Microsoft hat den Exchange 2000 Release Candidate 2 zum Download zur Verfügung gestellt. Die Produktionsfreigabe von Exchange 2000 steht damit unmittelbar vor der Tür. Sie ist noch für Juni vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Exchange 2000 wird voraussichtlich noch im September in folgenden Produktvarianten verfügbar sein:

  • Der Exchange 2000 Server beinhaltet Features und Funktionen, die beispielsweise mittelständische Unternehmen oder eine Zweigniederlassung für Messaging und Collaboration benötigen. Auf Grundlage von Web Store beinhaltet das Produkt einen Transaktions-Web-Store, ein fehlertolerantes SMTP-Routing für eine höhere Leistung, einen neuen Outlook-Web-Access-Client für schnelleren Zugriff von einem Web-Browser, Instant Messaging und Dienste für Workflow-Lösungen zur Automatisierung von Geschäftsvorgängen.
  • Der Exchange 2000 Enterprise Server ist eine stärker skalierbare Plattform. Er bietet zusätzlich zum Exchange 2000 Server einen unbegrenzten Transaktions-Data-Store, der in separate physikalische Datenbanken partitioniert werden kann und 4-Wege-Active/Active-Clustering für höhere Zuverlässigkeit.
  • Der Exchange 2000 Conferencing Server beinhaltet den Conferencing-Software-Client NetMeeting, der es Angestellten erleichtert, Point-to-Point-Konferenzen und Konferenzen mit mehreren Teilnehmern zu führen. Ein Schlüsselmerkmal ist die Reservierung und Zuweisung von Unternehmens-Konferenzressourcen durch Server-Tools. Lastausgleich, Fehler- und Zugriffskontrolle für die Konferenzen werden unterstützt. Darüber hinaus wird es durch die Zuweisung von Bandbreite für jeden Konferenztechnologie-Provider dem Kunden ermöglicht, beliebige Kombinationen von Konferenzdiensten, namentlich Daten-, Audio- und Videokonferenzen, gleichzeitig zu betreiben.
Alle Kunden des Exchange 2000 Corporate Preview Programs (CPP) erhalten den RC2 automatisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

  2. VDSL-Mietpreiserhöhung: Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich
    VDSL-Mietpreiserhöhung
    "Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich"

    Die Deutsche Telekom hat die Kritiken von 1&1, Vodafone und Telefónica erwartet.

  3. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /