Abo
  • Services:

Internetauktion zu Gunsten des Regenwaldes

Ricardo-Live-Auktion mit Ron Williams auf der Expo

Das Internet-Auktionshaus Ricardo startet am 25. Juni eine Live-Auktion auf der Expo 2000 in Hannover. Mit Unterstützung von Film- und Radiostar Ron Williams werden ab 15 Uhr Produkte zu Gunsten des World Wide Fund for Nature (WWF) versteigert.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter den virtuellen Hammer kommt unter anderem ein Quadratmeter Regenwald. Ricardo-Vorstand Dr. Stefan Glänzer: "Ricardo unterstützt den WWF als offizieller Sponsor auf der Expo 2000. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen möchten wir einen Beitrag zum Schutz der Natur leisten. Umso besser, wenn wir unser Engagement mit Spaß für unsere Mitglieder verbinden können."

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Trenkwalder Personaldienste GmbH, Ludwigshafen am Rhein

Ron Williams, bekannt als Radiomoderator und aus zahlreichen Fernsehserien und TV-Shows, soll den Besuchern des WWF-Pavillons während der Auktion so richtig einheizen.

Die Erlöse aus der Live-Auktion erhält der WWF für sein Projekt Global 200, mit dem zweihundert Ökoregionen der Welt geschützt werden sollen.

Ricardo will im Laufe der Expo 2000 in regelmäßigen Abständen Auktionen mit prominenten Gästen durchführen. Hardy Krüger Junior hat bereits seine Zusage für eine der nächsten Veranstaltungen gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 6,66€
  2. 24,99€
  3. 49,86€
  4. (-68%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Security: Vernetzte Autos sicher machen
    Security
    Vernetzte Autos sicher machen

    Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
    2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
    3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

      •  /