Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft enthüllt sein "Next Generation Internet"

Gates stellte die .NET-Plattform als Zusammführung folgender Technologien vor:

  • Eine Reihe neuer Technologien zur Entwicklung der Interneterfahrung der nächsten Generation, inklusive einer neuen Universal-Canvas-XML-basierten Verbund-Informationsarchitektur, natürlichem User-Interface, integrierter Unterstützung digitaler Medien, Technologien zum Schutz der Privatsphäre sowie einem neuen Dynamic-Delivery-System für eine sichere und nahtlose Installation und Update.

    Stellenmarkt
    1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
    2. Fest GmbH, Goslar

  • Die Implementation von neuen XML-basierten Programmiermodellen soll helfen, Webservices zu entwickeln, zu liefern, zu integrieren, zu betreiben und zu verteilen. Visual Studio 7.0 soll dabei eine umfassende Unterstützung dieser XML-basierten Web-Services bieten. Das neue BizTalk Orchestration Tool soll die Integration von Geschäftsprozessen per Internet dramatisch vereinfachen.

  • Windows.NET
    Windows.NET
  • Mit den .NET Building Block Services will Microsoft zudem eine ganze Reihe von verteilten Entwicklungsdienstleistungen bieten, die auf Standalone-Maschinen, in unternehmenseigenen Datencentern und im Internet laufen. Diese Services sollen unter anderem Identifizierung, Benachrichtigung und Messaging, Personalisierung, Schematized Storage, Kalender, Verzeichnisse, Suche und Software-Vertrieb einschließen. So will Microsoft Elemente von Windows-Technolgien mit internetbasierten Microsoft-Diensten wie Passport, Hotmail, MSN Messenger und MSN Communities so verbinden, dass Entwickler in ihren eigenen Anwendungen auf sie zurückgreifen können.

  • Die .NET Device Software soll neuartige Smart Internet-Connected Devices antreiben, die in vollem Umfang von der .NET-Plattform profitieren. Microsoft will dazu auch neue Versionen von Windows mit Unterstützung für die .NET-Plattform entwickeln, die die Rolle des PCs so verändern sollen, dass auch dieser in idealer Weise vom Internet profiteren kann. Die XML-fähige Software soll einen interaktiven Austausch mit dem Netz .NET Services ermöglichen und als Basis dienen, um die .NET-Plattform auch auf Nicht-PC-Geräten wie Pocket PCs, Set-Top-Boxen, Mobiltelefonen und Spielekonsolen zu bringen.

 Microsoft enthüllt sein "Next Generation Internet"Microsoft enthüllt sein "Next Generation Internet" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)

Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /