Abo
  • Services:

Spieletest: Motocross Madness 2 - Motorrad-Akrobatik

Insbesondere grafisch konnte das Programm im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgewertet werden, Fahrer und Maschinen wirken nun detaillierter und farbenfroher, und auch die Landschaften bestechen durch schöne, zum Teil animierte Hintergründe. Sound und Sprachausgabe sind ebenfalls erstklassig, angefangen bei den witzigen Kommentatoren bis hin zu den gequälten Schreien, die ertönen, wenn man ein weiteres Mal kopfüber auf einem Felsen oder ähnlich Bequemem gelandet ist.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Screenshot #2
Screenshot #2
Da man die entsprechenden Lizenzen erworben hat, darf man bei der Wahl der Motorräder auf bekannte Namen wie Honda oder Suzuki zurückgreifen, zudem stehen umfassende Editierfunktionen für den Fahrer zur Verfügung. Eine Replay-Funktion gibt es leider nicht, dafür aber die Möglichkeit, via Netzwerkkarte oder Modem den Mehrspielermodus auszuprobieren.

Fazit:
Ein wenig mehr Neuerungen hätte man sich in Anbetracht der zwei Jahre Entwicklungszeit schon wünschen dürfen. So ist Motocross Madness 2 vor allem ein optisch aufgewertetes Update des Vorgängers, das davon profitiert, das in diesem Genre keine ernst zu nehmenden Konkurrenzprodukte existieren. Besitzer des ersten Teils sollten sich die Anschaffung also gut überlegen, alle anderen, die sich zu Motorrädern hingezogen fühlen und den hohen Schwierigkeitsgrad nicht scheuen, dürfen Probe fahren.

 Spieletest: Motocross Madness 2 - Motorrad-Akrobatik
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /