• IT-Karriere:
  • Services:

T-Online setzt auf Linux

E-Mailsystem wird auf Linuxbasis verwaltet

Zur Abwicklung des Mailverkehrs der über 5 Millionen T- Online-Kunden setzt man auf ein E-Mail-System unter dem Betriebssystem Linux. Um dem stetig steigenden Mailverkehr gewachsen zu sein, hat T-Online ihre Hardware-Basis nun gegen Primergy Server von Fujitsu Siemens Computer basierend auf Intels Pentium-III- und Pentium-III-Xeon-Prozessoren ausgetauscht.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Ausbau des E-Mail-Systems erteilte T-Online im Mai 1999 Fujitsu Siemens Computers den Auftrag über die Lieferung von zunächst 48 Pentium-III-Prozessor-basierenden Primergy 470 Servern sowie von 43 Speicherschränken vom Typ Primergy S40. Die Lieferung erfolgte in den Monaten Juni/Juli 1999 und im Oktober 1999 konnte mit dem neuen System produktiv gearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen

Ende 1999 kam noch einmal ein Nachfolgeauftrag zum weiteren Ausbau des E-Mail-Volumens, der mit weiteren 16 Primergy Servern N70-40 mit Pentium-III-Xeon-Prozessoren und weiteren 32 S40-Speicherschränken gedeckt werden soll.

Als Anwender-Software läuft eine E-Mail-Implementierung unter Linux, die von einem T-Online-Partner-Unternehmen installiert und an die Bedürfnisse von T-Online angepasst wurde. Die Anwendung dient zur Abwicklung des kompletten Mailverkehrs der Kunden von T-Online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. 7,99€

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /