CCC-Event: Am 4. August im "Hackschiff" auf dem Rhein

CCC-Köln bietet Vorträge in entspannter Atmosphäre

Der Chaos Computer Club Cologne (c4) bietet am 4. August im Rahmen einer abendlichen Rheinfahrt Informationen zum Thema Computersicherheit und Erholung für Computerinteressierte. Nach Ablegen von Bonn soll neben Vorträgen und elektronischer Musik auch ein Netzwerk für den mobilen Datenreisenden geboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projekt-Organisator Ingo Schwitters dazu: "Wir bieten für ein paar Stunden Interessierten ein Komplettangebot, um sich entspannt weiterzubilden."

Stellenmarkt
  1. IT Solution Architect (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-Systemadministrator/-in IT-Netzwerkadministrator/-in (m/w/d)
    Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal
Detailsuche

Event-Logo
Event-Logo
Die Vorträge zum Thema Hacken, Computersicherheit und kreativer Umgang mit technischen Ressourcen sollen von sachkundigen Referenten aus Deutschland und der niederländischen Szene gehalten werden, die jahrelange Erfahrung in ihrem Bereich und der Szene haben. "Das Hackschiff wird der Sommerevent der organisierten Hackerszene Deutschlands", freut sich der Presseverantwortliche Sascha May. Es werden mehr als 400 Besucher/innen erwartet - die Veranstaltung ist offen für jeden Interessierten. Der Eintritt soll bei 23,- bzw. 42,- DM liegen (Nicht-Verdiener und Verdiener; Gewerbetickets separater Preis).

Der Chaos Computer Club (CCC) sieht sich selbst seit mehr als einem Jahrzehnt als bundesweit organisierter Verein von kreativen Technikkennern, der über die Jahre diverse Sicherheitslücken in empfindlichen Bereichen aufdecken konnte. Das Hackschiff ist eine Zwischenveranstaltung zum regelmäßig stattfindendenden 3-tägigen Chaos-Kongress im Winter und den unregelmäßig in Europa stattfindenden Hacker-Camps (HIP 1997, ChaosCommunicationCamp 1999).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Jochen Homann: Der Regulierer, der nicht regulieren wollte
    Jochen Homann
    Der Regulierer, der nicht regulieren wollte

    Der grüne Verbraucherschützer Klaus Müller kommt, Jochen Homann geht. Eigentlich kann es in der Bundesnetzagentur nur besser werden.
    Ein IMHO von Achim Sawall

  2. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  3. Akkuforschung: Hyundai kooperiert mit Quantencomputing-Unternehmen IonQ
    Akkuforschung
    Hyundai kooperiert mit Quantencomputing-Unternehmen IonQ

    Hyundai will Quantencomputer einsetzen, um bessere Akkus für Elektroautos zu entwickeln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /