Abo
  • Services:

JVC bringt MiniDV-Camcorder mit MP3-Anschluss

GR-DVX9 speichert Standbilder mit 1024x768 Pixel

Der neue MiniDV-Camcorder von JVC kann nicht nur Videos mit einer effektiven Auflösung von 520 Linien x 576 Zeilen aufzeichnen, sondern auch Standbilder mit für Videokameras unüblichen 1024x768 Pixeln aufzeichnen. Snapshots können parallel zur Videoaufzeichung gemacht werden und kurze Videoclips können zudem auf einer Speicherkarte im Gerät gespeichert werden und später mit einer E-Mail-Funktion verschickt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

JVC GR-DVX9
JVC GR-DVX9
Ein integrierter MP3-Player kann als Zuspieler für eine Nachvertonung des Selbstgedrehten dienen. Die technischen Daten des rund 3.500 DM teuren Gerätes entsprechen denen hochwertiger MiniDV-Cams.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

So schafft der 1/4 Zoll messende CCD Bildwandler 800.000 Pixel Auflösung. Das Objektiv bietet einen optischen 10fach Zoom, der digital bis zur 200fachen Vergrößerung aufgebohrt werden kann. Die Zoomgeschwindigkeit ist variabel. Der eingebaute Bildstabilisator arbeitet leider nicht mechanisch, sondern nur digital.

Die Aufnahme kann über einen 2,5-Zoll-LCD-Farbmonitor mit 113.000 Pixeln Auflösung oder dem Farbsucher kontrolliert werden. Für die Standbildaufnahme steht ein Automatik-Blitz mit Vorblitz zur Verfügung. Eingebaute Digitaleffekte bieten das übliche Programm: Der ambitionierte Hobbyfilmer kann zwischen Sepia, Schwarzweiß, Klassikfilm, Stroboskop und Video Echo auswählen. Zudem steht Slow Shutter, High-Speed Shutter und eine Fading-Funktion zur Verfügung, die wahlweise als Schwarz-Fader, Weiß-Fader, Schwarzweiß-Fader, Mosaik-Fader, Verschlussblende, Eckblende, Fensterblende oder als Rollblende agieren kann.

Dem Gerät liegt neben den üblichen Anschlusskabeln eine Bildbearbeitungs- und Linearschnittsoftware und eine Fernbedienung bei. Leider gibt es nur einen DV-Ausgang aber keinen DV-Eingang. Das Gerät misst 51 x 125 x 97 mm (H x B x T) und wiegt ohne Akku 515 Gramm.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /