Abo
  • Services:

Internationale Tagung zum Thema Online-Sucht

"Online - zwischen Faszination und Sucht"

Die Sozial- und Krisenberatungsstelle "Offene Tür Zürich" organisiert aus Anlass ihres 30-jährigen Jubiläums im September eine Fachtagung zur Thematik der Online-Sucht. Die Tagung "Online - zwischen Faszination und Sucht" im Kongresshaus Zürich wird die erste große Tagung in der Schweiz zu diesem Thema sein und soll über neueste Erkenntnisse aus Forschung und Praxis informieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den internationalen Referenten zählt unter anderem Prof. Dr. M. Jerusalem von der Humboldt Universität Berlin, der vor kurzem durch seine deutschlandweite Internet-Sucht-Befragung im Rampenlicht der Medien stand. Ebenfalls anwesend ist die amerikanische Psychologin Dr. Kimberly S. Young, bekannt für ihr Buch "Gefangen im Netz" ("Caught in the Net"). Sie leitet das Center for On-Line Addiction der Universität Pittsburgh.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. Hays AG, Hessen

Zu den weiteren Gästen zählen Frau Gabriele Farke, Gründerin der deutschen Selbsthilfeorganisation HSO sowie der Medienphilosoph Dr. Mike Sandbothe.

Die Tagung findet am 7. September von 9.30 bis ca. 17.00 Uhr im Kongresshaus Zürich statt. Sie richtet sich laut dem Veranstalter an Interessierte und Fachleute aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, an Psychologen und Pädagogen, an Personalverantwortliche von Unternehmen und Behörden sowie an Computer- und InternetspezialistInnen und weitere Interessierte.

Informationen zum Tagungsprogramm und ein Anmeldeformular sind per Internet abrufbar unter www.offenetuer-zh.ch.

Kommentar:
Wissenschaftler, Philosophen, Betroffene und Populärwissenschaftler werden sich in Zürich ein interessantes Stelldichein geben, um über das Thema Online-Sucht zu diskutieren. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob man das Thema nun ernst nimmt oder nicht: Jedes Medium - auch das Internet - muss sich irgendwann die Frage gefallen lassen, welche Nachteile eine intensive Nutzung mit sich bringt. Zu "Bücherwürmern" und "Couch-potatos" gesellen sich nun eben auch "Internet-Süchtige"...



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /