Abo
  • Services:

Brokat übernimmt zwei Software-Unternehmen in den USA

Einkauf von Technologie

Die Brokat AG will zwei US-amerikanische Software- Unternehmen akquirieren. Durch die Übernahme der GemStone, Inc., Beaverton und der Blaze Software, Inc., San Jose, soll dadurch die Technologie der E-Commerce-Produkte von Brokat gestärkt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firma Blaze verfügt über Komponenten für ein komplexes Customer Relationship Management. GemStone ist ein Anbieter von Java-basierter Software für Business-to-Business-Transaktionen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Nach dem Erwerb beider Unternehmen beläuft sich die Gesamtzahl der Mitarbeiter von Brokat auf mehr als 1.100.

Entsprechend den Bedingungen der Kaufverträge wird Brokat die Blaze, Inc., durch die Ausgabe von 4,9 Millionen eigenen Aktien in Form von American Depository Shares (ADS's) für 100 Prozent der Blaze-Aktien übernehmen. Das entspricht einem Transaktions-Volumen von etwa 1,145 Milliarden Mark.

In Verbindung mit der Transaktion beabsichtigt Brokat die ADS's, die im Rahmen der Akquisition ausgegeben werden, an der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq zu notieren.

Der Erwerb der GemStone erfolgt ebenfalls durch die Ausgabe von 2,4 Millionen eigenen Aktien für 100 Prozent der GemStone-Aktien. Das entspricht einem Transaktionsvolumen von etwa 554 Millionen Mark.

Sowohl GemStone als auch Blaze werden ihre Produkte zunächst unter den bisherigen Markennamen weiter vertreiben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /