• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: MDK 2 - Irrwitzige Action

3D-Shooter mit Jump-and-Run und Knobelelementen

Knapp zwei Jahre ist es nun her, dass MDK Spieler und Kritiker auf Grund abstruser Gegner und originellem Gameplay gleichermaßen begeisterte. Bioware, bekannt durch das gelungene Baldurs Gate, liefert eine Fortsetzung, die den Vorgänger an Spielbarkeit und Leveldesign sogar noch übertrifft.

Artikel veröffentlicht am ,

MDK 2
MDK 2
Dabei gehört die Aufgabe, die Welt zu retten, eigentlich nicht unbedingt zu den kreativsten Spielideen. Andererseits: Wenn man sich dabei auf die Fähigkeiten eines verrückten Professors, eines Bediensteten im High-Tech-Kampfanzug und eines waffenliebenden Roboterhundes verlassen kann, gewinnt die Angelegenheit schon deutlich an Reiz. Als Spieler darf man auf diese drei unterschiedlichen Charaktere zurückgreifen, um den Oberbösewicht Zizzy Balooba daran zu hindern, unseren Planeten mit ziemlich dämlich aussehenden Aliens zu überfluten.

Inhalt:
  1. Spieletest: MDK 2 - Irrwitzige Action
  2. Spieletest: MDK 2 - Irrwitzige Action

Screenshot #1
Screenshot #1
Insgesamt zehn Level müssen gemeistert werden, wobei mit jeder Spielfigur je drei Abschnitte bestritten werden müssen, im letzten darf dann die Lieblingsfigur selbst ausgewählt werden. Während Kurt Hectics Vorteile in der vielfältigen Waffenauswahl und dem Scharfschützenmodus liegen, verfügt Roboterhund Max über die Fähigkeit, vier Waffen gleichzeitig zu bedienen und längeren Diskussionen somit wirksam aus dem Weg zu gehen. Professor Hawkins hingegen benutzt eher seltsame Gegenstände wie Toastscheiben als Waffe und verlangt dem Spieler schon einiges an Denkarbeit ab, da die Verwendungsmöglichkeiten des Inventars nicht immer gleich ersichtlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: MDK 2 - Irrwitzige Action 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...

Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /