Abo
  • Services:

AltaVista startet Instant Messaging Service

Interoperabilität: AltaVista unterstützt FreeIM.org Petition

AltaVista startet einen eigenen Realtime Text und Voice Instant Messaging Service, der, sofern möglich, zu allen anderen Internet Instant Messengern kompatibel sein soll. Der neue Service basiert dabei auf der PowWow-Technologie von Tribal Voice.

Artikel veröffentlicht am ,

AltaVista und Tribal Voice sind Mitglieder des FreeIM.org Industriekonsortiums, das ein offenes Protokoll für das Instant Messaging promoten will, so dass User der unterschiedlichen Tools ebenso miteinander kommunizieren können wie in den über die Wahl der Software derzeit noch geschlossenen Usergruppen.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Zu den Features des neuen AltaVista Messaging Clients sollen neben dem Austausch von Textnachrichten auch universelle Buddy Lists und simultaner Echtzeit-Text- und Voice-Chat zählen. Mit Web Cruise soll es zudem möglich werden, über die Ferne einen fremden Browser zu steuern.

Der AltaVista Messaging Client steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 17,95€
  3. 24,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

    •  /