Abo
  • Services:

Samsung stellt neue MP3-Yepp-Player vor

Bunte Gehäuse und USB-Anschluss

Die neuen Samsung-MP3-Yepp-Player YP-NE32 P und YP-ND64 U haben nicht nur aufwendig gestaltetete Gehäuse, die in verschiedenen Farben zu haben sind, sondern auch unterschiedliche Anschlüsse zum MP3-Upload.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Einsteigermodell YP-NE32 P hat einen internen Speicher für 30 Minuten Musik in CD-Qualität, der sich durch eine SmartMedia-Card um 30 oder sogar 60 Minuten erhöhen lässt. Der YP-NE 32 P kann über eine Fernbedienung mit Display gesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Das Modell YP-ND64 U bietet internen Speicherplatz für eine Stunde Musikgenuss und einen SmartMedia-Port, der die Erweiterung der Speicherkapazität bis zu insgesamt zwei Stunden ermöglicht. Zusätzlich lässt sich der YP-ND64 U als Diktiergerät verwenden. Das Gerät ist metallic-gelb mit beleuchtetem Display in Bullaugen-Form erhältlich.

Beide Geräte besitzen einen automatischen Equalizer mit sieben Einstellungen und 3D-Sound. Mit der Repeat-Funktion können beliebige Ausschnitte einer Aufnahme wiederholt werden. Die Übertragung von MP3-Files aus dem Computer erfolgt beim YP-NE32 P über eine parallele Schnittstelle und beim YP-ND64 U über einen USB-Port.

Die MP3-Player sind mit SDMI-Technologie ausgestattet und entsprechen damit den Kopierschutz-Richtlinien der Musikindustrie.

Als Software wird das Programm RealJukebox mitgeliefert. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem die Installationssoftware Yepp Explorer, Ohrhörer mit 7 mW Aus- gangsleistung, Anschlusskabel und eine Schutzhülle.

Die neuen Yepps kommen im Juli in den Handel. Der YP-NE32 P ist zum Preis von 349,- DM erhältlich. Der Preis für den YP- ND64 U beträgt 599,- DM.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /