Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten

Neue ProfNet-Internet-Zielgruppenstudie Journalisten 2000

Kaum eine Internet-Seite entspricht den Anforderungen, die Journalisten und Redakteure an das neue Medium stellen. Das ist das Ergebnis der Studie "Journalisten 2000", die von Online Relations Consulting gemeinsam mit ProfNet durchgeführt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wurde unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Uwe Kamenz, Professor für Marketing an der FH Dortmund, erstmalig überprüft, wie Unternehmen ihre Website nutzen, um ihre PR- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Das Resultat zeigt, dass eine Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen Web-Angebot und den Erwartungen der Zielgruppe Journalisten und Redakteure gibt.

Inhalt:
  1. Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten
  2. Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten

So bietet nur jede zweite Website (55 Prozent) einen deutlich gekennzeichneten Pressebereich. Lediglich 12 Prozent der untersuchten Sites verfügt über eine Suchfunktion. Ebenfalls nur jede zweite Seite (56 Prozent) nennt den Namen des Pressesprechers. Vernachlässigter Bereich ist auch die Möglichkeit des Downloads: Nur 26 Prozent der Seiten ermöglichen das Herunterladen von Bildmaterial, lediglich 17 Prozent von Pressetexten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
    Clubhouse
    3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

    Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • EA-Spiele bei Amazon im Angebot (u. a. Battlefield V 5,99€ und Dead Space 3 9,99€) • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /