Abo
  • Services:

Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten

Neue ProfNet-Internet-Zielgruppenstudie Journalisten 2000

Kaum eine Internet-Seite entspricht den Anforderungen, die Journalisten und Redakteure an das neue Medium stellen. Das ist das Ergebnis der Studie "Journalisten 2000", die von Online Relations Consulting gemeinsam mit ProfNet durchgeführt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wurde unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Uwe Kamenz, Professor für Marketing an der FH Dortmund, erstmalig überprüft, wie Unternehmen ihre Website nutzen, um ihre PR- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Das Resultat zeigt, dass eine Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen Web-Angebot und den Erwartungen der Zielgruppe Journalisten und Redakteure gibt.

Inhalt:
  1. Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten
  2. Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten

So bietet nur jede zweite Website (55 Prozent) einen deutlich gekennzeichneten Pressebereich. Lediglich 12 Prozent der untersuchten Sites verfügt über eine Suchfunktion. Ebenfalls nur jede zweite Seite (56 Prozent) nennt den Namen des Pressesprechers. Vernachlässigter Bereich ist auch die Möglichkeit des Downloads: Nur 26 Prozent der Seiten ermöglichen das Herunterladen von Bildmaterial, lediglich 17 Prozent von Pressetexten.

Studie: Websites missachten die Bedürfnisse von Journalisten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 29,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /