Aiwa bringt Autoradio mit MP3-CD-Player

Aiwa CDC-MP3 wird rund 1000 DM kosten

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Aiwa will ein Autoradio auf den Markt bringen, das neben normalen CDs auch MP3-CDs abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Aiwa CDC-MP3
Aiwa CDC-MP3
Das mit 4-mal 22 W Sinusleistung ausgestattete Radio besitzt zeitgeistige beleuchtete Drehregler, ein 4-Color Dot Matrix Display und kann sogar CD-Rs und CRRW-Scheiben abspielen. Damit der Fahrer nicht zu sehr abgelenkt wird, gibt es obendrein eine Infrarot-Lenkradfernbedienung.

Stellenmarkt
  1. Backend Web Developer (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Um Langfingern die Tour zu vermiesen, kann man das Flip-Down-Bedienteil abnehmen. Das Gerät hat natürlich auch einen RDS-EON-Digitaltuner für UKW und MW-Band und verfügt über 30 Stationsspeicher, wobei 18 für den UKW-Bereich und 12 für Mittelwelle reserviert sind.

Die Steuerung des CD-Wechsel-Laufwerks mit 1bit-D/A-Konverter bietet die üblichen Programmierfunktionen wie Wiederhol-, Programmier- und Zufallsauswahl.

Neben einer elektronischen Lautstärkereglung gibt es einen Fader, wechselbare Beleuchtung (Blau/Rot) und eine Bass-Schaltung. Das Gerät besitzt zwei Vorverstärkerausgänge und eine Display-Helligkeitsregelung.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Über besondere Anforderungen an die MP3-CD wurden keine Angaben gemacht, das Radio dürfte wie bei Geräten für den Hausgebrauch die gesamte Daten-CD nach MP3-Tracks durchsuchen und diese dann in eine sequentielle Playlist einordnen. Ob ID-Tags angezeigt werden oder die Abspielreihenfolge programmiert werden kann, wurde nicht mitgeteilt. Das Gerät sollte schon ab Juni 2000 für 1.000,- DM im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Elektromobilität: GM tätigt 7-Milliarden-Dollar-Investition für E-Autos
    Elektromobilität
    GM tätigt 7-Milliarden-Dollar-Investition für E-Autos

    General Motors gibt sieben Milliarden US-Dollar aus, um bis Ende 2025 in Nordamerika eine Million Elektroautos pro Jahr bauen zu können.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /