Abo
  • Services:

Sicherheits-Updates für Outlook und Office 2000 verfügbar

Weniger Fehler in Office und mehr Schutz vor boshaften E-Mail-Anhängseln

Microsoft Deutschland hat die Updates für das deutschsprachige Office 2000, Outlook 2000 und Outlook 98 fertig gestellt. Diese stehen nun kostenlos zum Download im Internet bereit - eine offizielle Ankündigung gab es nicht, trotz der nicht gerade unwichtigen Sicherheits-Updates, die sie versprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Update-Paket Office 2000 Service Release 1a (SR-1a) wartet mit einigen mehr oder weniger neuen Produktupdates für Office-2000-Applikationen auf. Einige der enthaltenen Updates sind auch separat erhältlich. Das SR-1a enthält unter anderem:

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow

  • Updates für Word, Outlook, Access, Excel, PowerPoint, FrontPage (exkl. Server-Erweiterungen) und Publisher.
  • Sicherheitsupdates, z.B. für SYLK-Dateien in Excel 2000 und die Worm.Explore.Zip (Pack)-Viruswarnung sowie das Update zur ODBC-Sicherheitslücke
  • Aktualisierungen von Office-2000-Systemkomponenten auf Windows-2000-Systemkomponenten

Speziell für seine E-Mail-Programme Outlook 2000 und Outlook 98 bietet Microsoft nun auch zwei Sicherheits-Updates. Beide sollen Schutz vor den meisten per E-Mail-Anhängsel verbreiteten Plagegeistern, wie z. B. den ILOVEYOU- und Melissa-Viren, bieten. Dieses Update schränkt dazu bestimmte Funktionen in Outlook ein, die ein automatisches oder unachtsames Ausführen von bestimmten Anhängseln verhindern und informiert außerdem den Nutzer, wenn ein anderes Programm auf gespeicherte Outlook-Adress-Bücher zugreifen will.

Microsoft empfiehlt allen Benutzer von Outlook 2000 und Outlook 98, das entsprechende Update zu installieren. Dazu ist jedoch die vorherige Installation des Office 2000 SR-1a nötig.

Die Updates und deren genaue Beschreibungen finden sich auf Microsofts Office-Update-Webseite für wichtige Updates. Wem das Herunterladen aus dem Internet zu lange dauert, kann die Updates auch auf CD-ROM gegen einen Unkostenbeitrag direkt bei Microsoft bestellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /