Abo
  • Services:

NGI XXLine - ADSL ab 199,- DM

Für die ersten 1000 Kunden ohne Einrichtungsgebühren

Nach dem Start der 77,77-DM-Flatrate für Privat-User startet das Hamburger Unternehmen NGI Next Generation Internet AG nun ein bundesweites Angebot für professionelle Anwender: Die NGI XXLine soll ein kompaktes Angebot für Onlineanwender darstellen, die eine permanente Verbindung mit dem Internet benötigen. Das Angebot steht ab sofort mit Bandbreiten bis 6 MB/s, einem innovatem Back-up-System sowie einer UMS-Lösung (Unified Messaging) bundesweit zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter der NGI XXLine verbergen sich Standleitungen ins Internet, die entweder als ISDN- oder ADSL-Version erhältlich sind. NGI XXLine bietet feste IP-Adressen und damit alle Voraussetzungen zum Betrieb eines Servers mit Internetanschluss.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid

Als Komplettpaket wird NGI XXLine inklusive vorkonfiguriertem Cisco-Router geliefert und durch NGI vor Ort beim Kunden installiert. Durch die enthaltene Back-up-Lösung sollen automatisch unternehmenskritische Daten über Nacht in das NGI-Rechenzentrum überspielt und gesichert werden können.

Die UMS-Lösung soll zudem die Mitarbeiter-Kommunikation aus der isolierten Welt des Unternehmens ins Internet verlagern. Im Netz sind diese Daten jederzeit und weltweit verfügbar. Durch die im Paket enthaltene Standleitung können sie natürlich auch im Unternehmen selbst eingesetzt werden.

Zur Markteinführung der NGI XXLine entfallen für die ersten 1.000 Bestellungen die kompletten einmaligen Einrichtungsgebühren von bis zu 8.000,- DM.

Die NGI XXLine ist als ISDN-Version ab sofort bundesweit mit Bandbreiten von 64 KB/s bis 2 MB/s verfügbar. Die ADSL-Version kann in über 100 Städten mit Bandbreiten von 1,5 MB/s bis 6 MB/s in Deutschland angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
Telefónica
Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  1. Digitale Dividende III Auch Bundesnetzagentur hofft auf Fernsehfrequenzen für 5G
  2. Telefónica 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
  3. Bundesnetzagentur Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /