• IT-Karriere:
  • Services:

NGI XXLine - ADSL ab 199,- DM

Für die ersten 1000 Kunden ohne Einrichtungsgebühren

Nach dem Start der 77,77-DM-Flatrate für Privat-User startet das Hamburger Unternehmen NGI Next Generation Internet AG nun ein bundesweites Angebot für professionelle Anwender: Die NGI XXLine soll ein kompaktes Angebot für Onlineanwender darstellen, die eine permanente Verbindung mit dem Internet benötigen. Das Angebot steht ab sofort mit Bandbreiten bis 6 MB/s, einem innovatem Back-up-System sowie einer UMS-Lösung (Unified Messaging) bundesweit zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter der NGI XXLine verbergen sich Standleitungen ins Internet, die entweder als ISDN- oder ADSL-Version erhältlich sind. NGI XXLine bietet feste IP-Adressen und damit alle Voraussetzungen zum Betrieb eines Servers mit Internetanschluss.

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Als Komplettpaket wird NGI XXLine inklusive vorkonfiguriertem Cisco-Router geliefert und durch NGI vor Ort beim Kunden installiert. Durch die enthaltene Back-up-Lösung sollen automatisch unternehmenskritische Daten über Nacht in das NGI-Rechenzentrum überspielt und gesichert werden können.

Die UMS-Lösung soll zudem die Mitarbeiter-Kommunikation aus der isolierten Welt des Unternehmens ins Internet verlagern. Im Netz sind diese Daten jederzeit und weltweit verfügbar. Durch die im Paket enthaltene Standleitung können sie natürlich auch im Unternehmen selbst eingesetzt werden.

Zur Markteinführung der NGI XXLine entfallen für die ersten 1.000 Bestellungen die kompletten einmaligen Einrichtungsgebühren von bis zu 8.000,- DM.

Die NGI XXLine ist als ISDN-Version ab sofort bundesweit mit Bandbreiten von 64 KB/s bis 2 MB/s verfügbar. Die ADSL-Version kann in über 100 Städten mit Bandbreiten von 1,5 MB/s bis 6 MB/s in Deutschland angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 4,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /