Abo
  • Services:

Creative WebCam Go Plus - Neue WebCam zum Mitnehmen

Nachfolger der WebCam Go mit Sprachaufzeichnung und besserer Bildqualität

Mit der WebCam Go Plus stellt Creative Labs die zweite Hybrid-Lösung vor, die sowohl eine stationäre WebCam als auch eine mobile Digital-Kamera ist. Im Gegensatz zur Vorgängerin WebCam Go bietet die neue WebCam Go Plus doppelt so viel Speicher und eine bessere Bildqualität, so der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

WebCam Go Plus: Webcam...
WebCam Go Plus: Webcam...
Mit 8 MB internem Speicher soll die WebCam Go Plus Platz für circa 180 JPEG-Bilder in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten und 16,7 Millionen Farben bieten. Die bessere Aufnahmequalität soll sich durch größere Bildschärfe und höhere Empfindlichkeit bei diffusen Lichtverhältnissen bemerkbar machen. Hierfür verantwortlich zeichnet das neue 2fach verstellbare Fixfokusobjektiv für Brennweiten von 90 bis 150 mm und 300 mm bis unendlich.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

... und Digital-Kamera
... und Digital-Kamera
Eine weitere Neuerung ist das integrierte Mikrofon und die Sprachnotiz-Funktionalität für Aufnahme gesprochener Kommentare während Bildaufzeichnung, die der doppelt so große interne Speicher möglich macht.

Ansonsten unterscheidet sich die WebCam Go Plus nicht weiter von der Ende letzten Jahres vorgestellten WebCam Go:

  • Optischer Sucher
  • Mehrfachbelichtungsmodus für Action-/Sportaufnahmen
  • Selbstauslöser
  • Status-LCD für Bilder-Speicher, Batteriezustand und Aufnahmemodus
  • USB-Kabel für Bildtransfer zum PC
  • Konfigurierbare Abschaltautomatik für längere Batterielebensdauer
  • Live-Videocapturing mit 16,7 Millionen Farben; bis zu 30 Bildern pro Sekunde bei 352 x 288 Bildpunkten und bis zu 15 Bildern pro Sekunde bei 640 x 480 Bildpunkten
Die WebCam Go Plus ist ab der ersten Juli-Woche für 349,- DM inklusive Videokonferenzsoftware, Software für Video-E-Mails und Software zur Nutzung als automatische Internet-Webcam und Überwachungskamera mit Bewegungssensor erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 9,95€
  3. 26,95€
  4. 19,95€

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

      •  /