Abo
  • Services:

E-Learning als Bildungsurlaub anerkannt

Workshop "Web-Site-Konzeption" von akademie.de

Ein Online-Workshop von akademie.de wurde jetzt von der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen als Bildungsurlaub anerkannt. Somit können alle Berliner Arbeitnehmer ab sofort für den internet-basierten Online-Workshop von akademie.de zum Thema Web-Site-Konzeption den ihnen gesetztlich zustehenden Bildungsurlaub bei ihrem Arbeitgeber beantragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zu 10 Tage Bildungsurlaub pro Jahr - abhängig vom Alter und der Betriebsgröße - stehen jedem Arbeitnehmer für die berufliche oder politische Weiterbildung gesetzlich zu. Die Veranstaltung kann vom Arbeitnehmer frei gewählt werden. Bedingung ist die Anerkennung des Trägers als Anbieter von Bildungsurlaub. Der Bildungsurlaub kann dann beim Arbeitgeber formlos beantragt werden, so akademie.de.

Die nun als Bildungsurlaub anerkannte E-Learning-Veranstaltung "Web-Site-Konzeption" von akademie.de beginnt am 7. Juli. Dieser Workshop wird ausschließlich über das Internet durchgeführt. Der Online-Workshop erstreckt sich über insgesamt acht Wochen. Pro Woche wird ein Tag Bildungsurlaub genommen. Ziel des Workshops ist es, Zielsetzung, Zielpublikum und die Struktur der geplanten Internet-Site mit Hilfe von Experten und den anderen Workshop-Teilnehmern systematisch zu erarbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein internetfähiger Computer und eine E-Mail-Adresse.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

      •  /