Abo
  • IT-Karriere:

Website und Personal am wichtigsten für New Economy

Die hohen Freiheitsgrade für Beschäftigte erzielen Dotcom-Firmen unter anderem durch flache Hierarchien, hat Integra in der Untersuchung festgestellt. Im Schnitt stehen sechs Topmanager an der Spitze eines Unternehmens, an die wiederum acht Manager berichten. Beinahe alle Firmen erlauben die direkte Kommunikation zwischen dem Vorstand bzw. der Geschäftsführung und jedem Mitarbeiter. Zwei Drittel der Dotcom-Companys erhalten eigenen Angaben zufolge diese flache Hierarchie auch bei kräftigem Wachstum, das andere Drittel führt eine mittlere Managementebene ein.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München

Dritter wichtiger Erfolgsfaktor für die aufstrebenden Dotcom-Companys ist nach der Website und dem Personal das Marketing, heißt es in der Integra-Studie weiter. Über ein Viertel der Unternehmen sichert sich vor und während der Lifestellung die Hilfe von PR-, Werbe- und Marketingagenturen zur Konzeption, mehr als 40 Prozent schaltet darüber hinaus Agenturen für die Umsetzung im Marketingbereich ein. Rund ein Drittel der New Economy arbeitet dauerhaft mit externen Marketingspezialisten und Agenturen zusammen.

Über 80 Prozent der von Integra kontaktierten Dotcom-Manager haben eine starke oder sogar sehr starke Kundenbindung zur eigenen Website beobachtet. Das hängt nach Erkenntnissen von Integra mit der hohen Bedeutung des so genannten Live Time Value (LTV) der Kunden für die New Economy zusammen. Hierbei wird der "Wert" eines Kunden nicht an einer einzelnen Bestellung gemessen, sondern anhand der Summe seiner Aktivitäten auf einer Website über einen längeren Zeitraum hinweg. Primäres Ziel vieler Dotcom-Companys sei, einen möglichst großen LTV-Wert aufzubauen.

 Website und Personal am wichtigsten für New EconomyWebsite und Personal am wichtigsten für New Economy 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /