Abo
  • Services:
Anzeige

tecChannel: Der neue Cyrix-III- Prozessor überzeugt nicht

Celeron-Konkurrent mit schwacher Leistung

Auf der Computex 2000 in Taipeh, die gerade ihre Pforten schloss, kündigte die taiwanesische Chip-Schmiede VIA Technologies überraschend einen komplett neuentwickelten Cyrix-III-Prozessor an, der dem weit verbreiteten Intel Celeron Konkurrenz machen soll. Der tecChannel.de konnte den neuen Prozessor bereits auf Herz und Nieren testen und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

Anzeige

Der neue Cyrix III basiert nicht wie ursprünglich vorgesehen auf einer Cyrix-Architektur, sondern auf dem Winchip-Design von IDT. Die Prozessorfirma IDT wurde im letzten Jahr von VIA aufgekauft. Beim Namen Cyrix III ist VIA allerdings geblieben, obwohl der Prozessor damit nichts mehr zu tun hat.

VIA will den Prozessor speziell im unteren Preissegment für Billig-PCs unter 1.000 Mark positionieren und entsprechend preiswert auf den Markt bringen. Der "alte" Cyrix III wird nicht in den Handel kommen.

Die von tecChannel.de ermittelten Testergebnisse sind ernüchternd: Der neue Cyrix III mit 500 MHz erreicht im Schnitt gerade einmal das Niveau des längst nicht mehr erhältlichen Intel Celeron mit 300 MHz. Im Vergleich zu einem gleich schnell getakteten Celeron, der heute als Einstiegs-CPU gilt, liegt der VIA-Prozessor bei der für die Anwendungs-Performance so wichtigen Systemleistung gut 50 Prozent hinter dem Intel-Pendant.

Bei einem zu erwartenden Straßenpreis von rund 130 Mark ist der VIA-Prozessor zwar nur gut halb so teurer wie ein Intel-Prozessor mit gleicher Taktfrequenz, doch im gleichen Preissegment angesiedelte Produkte, wie der K6-2 mit 450 MHz, sind bei der Systemperformance immerhin noch bis zu 30 Prozent schneller.

Hauptvorteil der neuen VIA-CPU ist die Kompatibilität zum Steckplatz des Intel Celeron und ihr niedriger Stromverbrauch von nur zehn Watt. Letzterer macht die CPU besonders für Hersteller von Einsteiger-Notebooks interessant.

In den meisten von tecChannel.de zum Test verwendeten Mainboards wird der VIA-Prozessor als Intel Celeron erkannt und läuft stabil. Einige andere Boards erkennen den Cyrix-III-Nachfolger sogar korrekt mit seiner offiziellen Bezeichnung. Insgesamt wird er den an ihn gestellten Anforderungen aber nicht gerecht. Preislich wie auch in puncto Performance wird es der Cyrix III selbst im Billig-PC-Segment schwer haben, sich gegen die Konkurrenz von Intel und AMD durchzusetzen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Consors Finanz, München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (-37%) 37,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  2. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  3. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  4. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  5. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  6. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  7. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  8. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  9. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  10. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Milchmädchenrechnung

    henry86 | 17:34

  2. Re: Hätte ich auch gern...

    XxXXXxxXxx | 17:32

  3. Brötchen? Das heißt doch SEMMELN.

    Subotai | 17:31

  4. Re: Wieviel haette man gespart

    DetlevCM | 17:29

  5. Re: 24/32

    forenuser | 17:24


  1. 15:50

  2. 15:32

  3. 14:52

  4. 14:43

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel