Abo
  • Services:

Endemann Internet AG gründet Dienstleistungs-Unternehmen

Börsengang schon jetzt geplant

Die Endemann Internet AG gibt die Neugründung eines Dienstleistungs-Unternehmens bekannt. Das neu gegründete Unternehmen soll unter dem Namen Advenda Media AG alle Dienstleistungstätigkeiten im Endemann-Konzern übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Endemann Internet AG besteht zur Zeit aus drei Gesellschaftsteilen. Der bekannteste ist der Bereich Internet-Medien, zudem alle Endemann-Internet-Dienste, wie Suchmaschinen und Unterhaltungskanäle, gehören. Der zweite Teil ist das Dienstleistungssegment, das Vermarktung, Beratung und Gestaltung umfasst. Der dritte Bereich ist das Beteiligungsgeschäft.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. WIN Creating Images, Berlin

Als Grund für die Ausgliederung nannte der Vorstand medienpolitische Konflikte zwischen den beiden erstgenannten Bereichen.

Die Advenda Media AG ist zu Beginn mit einem Grundkapital von 2,2 Millionen DM ausgestattet. Die geplante Umsatzerwartung des Unternehmens liegt bei ca. 10 Millionen DM im ersten Geschäftsjahr.

Zum Vorstand des neuen Unternehmens wurde bisher nichts bekannt.

Das Unternehmen soll schon im zweiten Geschäftsjahr Gewinne erzielen und noch in diesem Jahr weitere, eigenständige Übernahmen anderer Unternehmen vollziehen, um die Geschäftsbasis zu erweitern. Auch ein Börsengang sei - so der Vorstand - bei positivem Geschäftsverlauf nicht ausgeschlossen.

Ebenfalls gab die Endemann Internet AG die Verpflichtung von Frau Heike Fortmann-Weyers als neues Vorstandsmitglied bekannt. Frau Fortmann-Weyers kommt von der IP Deutschland und kann auf eine elfjährige Vermarktungserfahrung zurückblicken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€
  2. 99,99€
  3. 109,99€
  4. 139,99€

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /