Abo
  • Services:

World Access steigt bei TelDaFax ein

Ziel: Deutschlands zweitgrößter alternativer Telekommunikationsanbieter

Die US-Firma World Access will eine Mehrheitsbeteiligung an der TelDaFax AG erwerben. Die Transaktion soll in mehreren Schritten erfolgen und TelDaFax zu einem der wettbewerbsfähigsten Telekommunikationsanbieter in Deutschland machen. Nach Angaben der beiden Unternehmen erwirbt World Access zunächst alle TelDaFax-Aktien, die sich im Besitz des Investors Apax Partners befinden. Für jede dieser Aktien gebe es 1,025 Stammaktien von World Access. Die Amerikaner erwerben damit 33 Prozent des TelDaFax-Aktienkapitals. Dieser Anteil soll auf mindestens 50,1 Prozent erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu unterbreitet World Access - sobald alle börsenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind - eine Tender-Offerte für die restlichen TelDaFax-Aktien und zum gleichen Tauschverhältnis wie bei Apax. Ferner bringt die US-Firma ihre unternehmerische Aktivität in Deutschland bei TelDaFax ein und soll dafür neue Aktien erhalten.

Inhalt:
  1. World Access steigt bei TelDaFax ein
  2. World Access steigt bei TelDaFax ein

Bei einer 100-prozentigen Übernahme des TelDaFax-Aktienkapitals durch World Access beläuft sich das gesamte Transaktionsvolumen - bei der gegenwärtigen Kurssituation - auf schätzungsweise 410 Millionen US-Dollar. Die gesamte Transaktion ist allerdings von zahlreichen Faktoren abhängig. Dazu zählen die Genehmigung mehrerer notwendiger Regularien, die Einwilligung des Bundeskartellamtes, die Zustimmung durch die World-Access-Aktionäre und die Übernahme der Aktienmehrheit.

World Access steigt bei TelDaFax ein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /