Abo
  • Services:

Software-Test: Microsoft MapPoint 2001

Screenshot #2
Screenshot #2
Dank Importmöglichkeiten von Access, Excel oder von SQL-Servern kann unternehmenseigenes Datenmaterial wie Kundenadressen oder verknüpfte Umsatzzahlen leicht geocodiert werden und beispielsweise Umsätze geographisch nach Markttrends analysiert und mit demografischen Trends verglichen werden. So lassen sich Marketingaktionen z. B. durch gezielte Postwurfsendungen und Konzentration von Werbekampagnen in ihrer Effizienz steigern.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Die Importmöglichkeiten bieten die Möglichkeit, auf der Landkarte exakte Kunden- oder Unternehmensstandorte in ganz Europa zu markieren. Die Adresssuche für Großbritannien und die Suche für alle Ballungsräume in Frankreich und Deutschland ist laut Unternehmensangaben vollständig, während es nur eine eingeschränkte Adresssuche für Italien, Spanien und angrenzende europäische Regionen gibt.

Screenshot #3
Screenshot #3
Das gewonnene Kartenmaterial kann in andere Office-Anwendungen mittels OLE oder einfach nur als Grafik eingefügt und weiterverarbeitet werden. Dank der integrierten Zeichenwerkzeuge können Landkarten den eigenen Bedürfnissen entsprechend vereinfacht werden. Mit Radiusmarken, Ovalen, Kreisen, Skizzen und Freihandformen können beispielsweise unwichtige Informationen ausgeblendet werden.

 Software-Test: Microsoft MapPoint 2001Software-Test: Microsoft MapPoint 2001 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 99,98€
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /