Abo
  • Services:

Corel entlässt ein Fünftel der Belegschaft

Einsparung von 40 Millionen Dollar pro Jahr

Corel gab heute bekannt, dass im Rahmen einer Rationalisierungsmaßnahme 320 Mitarbeiter entlassen werden. Das entspricht einer Reduktion der Belegschaft um 21 Prozent. Mit diesem Schritt will man die jährlichen Kosten um etwa 40 Millionen Dollar pro Jahr verringern.

Artikel veröffentlicht am ,

Betroffen von den Entlassungen sind Mitarbeiter aller Abteilungen. Laut Dr. Michael Cowpland, President und CEO von Corel, war es eine äußerst schwierige Entscheidung: "Wir wissen um den Wert unserer Mitarbeiter und schätzen ihre ausgezeichneten Fähigkeiten. Nach reiflichen Überlegungen sind wir jedoch zu dem Schluss gekommen, dass die Entlassungen notwendig sind."

Die Maßnahme sei ein erster Schritt zur Kostenreduzierung, die auf Grund zukünftiger Umsatzerwartungen und im Rahmen der Langzeitplanung des Unternehmens nötig ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 32,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
    Mobile Bezahldienste
    Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

    Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
    Von Andreas Maisch

    1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
    2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
    3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
    Flugzeugabsturz
    Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

    Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

    1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
    2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
    3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

      •  /