Abo
  • Services:

Spieletest: Suzuki Alstare Extreme Racing - Motorrad-Action

Screenshot #2
Screenshot #2
Es handelt sich hierbei eindeutig um einen Arcade-Racer, Simulationsfetischisten werden sich auf Grund der nur drei Tuningmöglichkeiten gelangweilt abwenden und eher zu Superbike 2000 oder Ähnlichem greifen. Alle anderen erfreuen sich dafür an dem spannungsgeladenen, recht flotten Gameplay, spielen sich durch beständige Erfolge weitere Strecken frei und genießen die farbenprächtige Grafik.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Steuerung ist vielleicht einen Tick zu hektisch, sodass sich kleine Fahrfehler oftmals in schweren Stürzen niederschlagen, die zwar weder Fahrer noch Motorrad ernsthafte Verformungen zufügen, dafür aber wertvolle Sekunden kosten. Ansonsten ist der Schwierigkeitsgrad in drei Stufen einstellbar und stellt somit Anfänger wie Veteranen gleichermaßen zufrieden.

Fazit: Suzuki Alstare Extreme Racing bietet unkomplizierten Rennspaß pur. Mag man auch die mangelnden Innovationen sowie die starke Ähnlichkeit zu Redline Racer kritisieren, überzeugt das Programm dennoch durch eine ansehnliche Präsentation und anhaltende Motivation. Freunde actionlastiger Rennsimulationen sollten jedenfalls unbedingt eine Proberunde wagen.

 Spieletest: Suzuki Alstare Extreme Racing - Motorrad-Action
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /