Abo
  • Services:

Counted!de - Kostenloser Statistik-Dienst für Webseiten

STATSnet sprl bietet umfangreiche Statistik-Dienste für deutsche Webseiten

Die 1999 gegründete Brüssler Firma STATSnet sprl hat ihren bereits seit 1999 angebotenen kostenlosen Statistik-Dienst Counted! um eine deutsche Version erweitert. Unter dem Namen Counted!de ist dieser Dienst nun offiziell gestartet und fungiert, wie sein internationaler Bruder Counted!, nicht nur als Statistik-Dienst für Webseitenbetreiber, sondern auch als Webkatalog für Websurfer im deutschsprachigen Raum.

Artikel veröffentlicht am ,

Counted!de basiert auf der von STATSnet sprl entwickelten "Trakkerd Software Collection". Der Dienst ist laut den Betreibern für alle Webseiten, "ob nur ein paar Besucher im Monat oder auch mehreren Millionen am Tag", vollkommen kostenlos. Die Statistiken werden über einen Standard-Button (88x31 Pixel) errechnet, der auf der Seite der Webmaster eingefügt werden muss.

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. DEUTZ AG, Köln

Auf der Counted!.de-Website werden die Ergebnisse (Pageimpressions etc.) dann auf Wunsch öffentlich angezeigt. Die gezählten Websites finden sich dazu in einem Webkatalog und können von Besuchern bewertet werden. Webmaster können die Zugriffs-Statistiken sowohl per Browser als auch per Windows-Applikation einsehen und z.B. auch Partnern per Passwort zugänglich machen - für Werbetreibende sicherlich eine gute Möglichkeit, Sites besser einschätzen zu können. Ein WAP-Gateway zu den Statistiken befindet sich bereits im Aufbau und ist schon teilweise über wap.counted.de erreichbar.

"Mit mehreren Tausend registrierten Webseiten werten unsere Statistik-Systeme weltweit im Moment über 30 Millionen Pageviews und circa 15 Millionen verschiedene Websurfer pro Tag aus", sagt Fabian Thylmann, President von STATSnet sprl. "Diese Erfahrung wollen wir nutzten, um Counted!de als größten, deutschen Statistik-Dienst zu etablieren."

Für Webseiten, die kein Button auf ihrer Seite darstellen wollen, ist übrigens ein kostenpflichtiger Dienst im Aufbau, der auch zusätzliche Statistiken bieten wird. Die Trakkerd Software Collection kann zudem lizenziert werden.

Durch den modularen Aufbau der Statistik-Systeme und das einfache Einbinden in bereits bestehende Dienste sieht sich STATSnet sprl in einer idealen Position, um Partnerschaften mit anderen Diensten, wie zum Beispiel kostenlosen Homepage-Anbietern, einzugehen. Mit einigen internationalen Sites sollen bereits Partnerschaften erfolgreich abgeschlossen worden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 11,11€
  2. 18,49€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /