Abo
  • Services:

Counted!de - Kostenloser Statistik-Dienst für Webseiten

STATSnet sprl bietet umfangreiche Statistik-Dienste für deutsche Webseiten

Die 1999 gegründete Brüssler Firma STATSnet sprl hat ihren bereits seit 1999 angebotenen kostenlosen Statistik-Dienst Counted! um eine deutsche Version erweitert. Unter dem Namen Counted!de ist dieser Dienst nun offiziell gestartet und fungiert, wie sein internationaler Bruder Counted!, nicht nur als Statistik-Dienst für Webseitenbetreiber, sondern auch als Webkatalog für Websurfer im deutschsprachigen Raum.

Artikel veröffentlicht am ,

Counted!de basiert auf der von STATSnet sprl entwickelten "Trakkerd Software Collection". Der Dienst ist laut den Betreibern für alle Webseiten, "ob nur ein paar Besucher im Monat oder auch mehreren Millionen am Tag", vollkommen kostenlos. Die Statistiken werden über einen Standard-Button (88x31 Pixel) errechnet, der auf der Seite der Webmaster eingefügt werden muss.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Auf der Counted!.de-Website werden die Ergebnisse (Pageimpressions etc.) dann auf Wunsch öffentlich angezeigt. Die gezählten Websites finden sich dazu in einem Webkatalog und können von Besuchern bewertet werden. Webmaster können die Zugriffs-Statistiken sowohl per Browser als auch per Windows-Applikation einsehen und z.B. auch Partnern per Passwort zugänglich machen - für Werbetreibende sicherlich eine gute Möglichkeit, Sites besser einschätzen zu können. Ein WAP-Gateway zu den Statistiken befindet sich bereits im Aufbau und ist schon teilweise über wap.counted.de erreichbar.

"Mit mehreren Tausend registrierten Webseiten werten unsere Statistik-Systeme weltweit im Moment über 30 Millionen Pageviews und circa 15 Millionen verschiedene Websurfer pro Tag aus", sagt Fabian Thylmann, President von STATSnet sprl. "Diese Erfahrung wollen wir nutzten, um Counted!de als größten, deutschen Statistik-Dienst zu etablieren."

Für Webseiten, die kein Button auf ihrer Seite darstellen wollen, ist übrigens ein kostenpflichtiger Dienst im Aufbau, der auch zusätzliche Statistiken bieten wird. Die Trakkerd Software Collection kann zudem lizenziert werden.

Durch den modularen Aufbau der Statistik-Systeme und das einfache Einbinden in bereits bestehende Dienste sieht sich STATSnet sprl in einer idealen Position, um Partnerschaften mit anderen Diensten, wie zum Beispiel kostenlosen Homepage-Anbietern, einzugehen. Mit einigen internationalen Sites sollen bereits Partnerschaften erfolgreich abgeschlossen worden sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /