• IT-Karriere:
  • Services:

Urteil - Microsoft wird gespalten

Richter Jackson will Microsoft zweiteilen

Um 16.30 Uhr Ortszeit Washington verkündete Richter Thomas Penfield Jackson seine Entscheidung über das Strafmaß im Kartellrechtsprozess gegen Microsoft. Er folgte dem Antrag der US-Regierung, den Konzern in zwei Teile zu spalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 4. April hatte der U.S. District Court for the District of Columbia bereits Microsoft für schuldig befunden. Richter Jackson lastete dem Unternehmen damals wie heute an, seine Marktmacht beim PC-Betriebssystem Windows zur Verdrängung des Konkurrenten und Browserherstellers Netscape missbraucht und Anstrengungen unternommen zu haben, ein Monopol im Browsermarkt zu errichten.

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Microsoft hatte bereits damals angekündigt, in Berufung zu gehen, rechnet man sich doch vor einem Berufungsgericht deutlich bessere Chancen aus.

Nach dem heute verkündeten Strafmaß muss Microsoft innerhalb von 4 Monaten einen Plan für die Aufspaltung des Konzern in zwei Teile vorbereiten. Ein Teil für das Betriebssystem, der zweite für die Bereiche Applikationen, Internet-Business und den Rest. Anschließend habend die Kläger 60 Tage Zeit, sich zu äußern, schließlich kann Microsoft erneut innerhalb von 30 Tagen eine eigene Stellungnahme abgeben.

Die Spaltung selbst soll innerhalb von 12 Monaten vollzogen werden, die Sanktionen für mindestens 10 Jahre Bestand haben.

Damit folgte der Richter dem Antrag der Kläger und wies die Forderung Microsofts zurück, mindestens 12 Monate für die Erarbeitung eines entsprechenden Plans vorzusehen.

Allerdings hat Microsoft bereits kurz nach Veröffentlichung der Finding of Facts angekündigt, in Berufung zu gehen, so dass dieses Urteil vorerst nicht in Kraft treten wird.

Auf Seiten der Kläger begrüßte US-Justizministerin Janet Reno die Entscheidung von Richter Jackson und bezeichnete sie als richtigen Schritt und den Fall Microsoft als Zeichen für die Notwendigkeit von Antitrust-Gesetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...
  2. 91,65€ (mit Rabattcode "POWEREBAY10E" - Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Anker PowerWave 7.5 Wireless Charger für 14,99€, Anker USB C Ladegerät PowerPort...
  4. (u. a. Bosch MUM 4880 Küchenmaschine für 129,90€, Braun IdentityCollection JB 5160 Standmixer...

Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


      MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
      MS Flight Simulator angespielt
      Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

      Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
      Von Peter Steinlechner

      1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
      2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
      3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

        •  /