Abo
  • Services:

Spieletest: SimCity 3000 Deutschland

Neue Variante des im letzten Jahr erschienenen Aufbaustrategiespiels

Es gibt wohl kaum ein anderes Spiel, das diesen Bekanntheitsgrad genießt und auf so viele Plattformen, darunter auch PalmOS, transferiert wurde wie SimCity. Dabei hat sich das Spielprinzip über die Jahre hinweg kaum verändert. Trotzdem hat der Erfolg dieses legendären Klassikers Maxis und Electronic Arts dazu veranlasst, eine weitere Neuauflage mit der Erweiterung "Deutschland" auf den Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am , av

SimCity 3K Deutschland
SimCity 3K Deutschland
Wieder einmal gilt es, als Bürgermeister für das Wohlergehen der Einwohner, hier liebevoll Sims genannt, zu sorgen. Dazu müssen lediglich Baugebiete ausgewiesen und die Infrastruktur ausgebaut werden. Den Rest erledigen die Sims von alleine, aber statt abwarten und Tee zu trinken hat der Spieler einiges zu tun, um wirklich alles im Lot zu halten.

Inhalt:
  1. Spieletest: SimCity 3000 Deutschland
  2. Spieletest: SimCity 3000 Deutschland

So sollte immer genügend Frischwasser und Strom verfügbar sein, der Müll muss entsorgt werden, Polizeischutz, Brandbekämpfung und ärztliche Versorgung lassen die Sims ruhig schlafen und der öffentliche Nahverkehr hält die Straßen frei. Nicht zuletzt ist die Umweltverschmutzung so gering wie möglich zu halten, damit die Grundstückspreise ein gesundes Maß halten und die Stadt sich nicht in einen einzigen Slum verwandelt. Mit den richtigen Stadtverordnungen und Verträgen mit den Nachbarstädten lassen sich einige Probleme lösen, aber auch wieder neue schaffen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Neu hingegen sind zwei Grafik-Sets, die der Stadt einerseits ein typisch europäisches Erscheinungsbild geben. Dazu gehören Bauernhöfe mit steinernen Windmühlen, Fachwerkhäuser, Mietskasernen aus wilhelminischer Zeit und Plattenbauten. Hinzu kommen typisch deutsche gewerbliche Einrichtungen wie das Hofbräuhaus und natürlich Polizeistationen mit ordentlich geparkten grün-weißen Fahrzeugen. Mit dem zweiten Set können auch asiatische Städte aus Papier gefaltet werden. Zusätzlich gibt es neue Spezialgebäude wie das Spukhaus, die für die Stadt von besonderem Nutzen sein können, vielleicht auch die Stadtkasse füllen, aber manchmal sehr unbeliebt sind.

Spieletest: SimCity 3000 Deutschland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 32,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

    •  /