• IT-Karriere:
  • Services:

Gigabell AG übernimmt Net.Net

VoIP soll telefonieren nach Großbritannien billiger machen

Die Gigabell AG übernimmt am 6.6.2000 das britische Unternehmen Net.Net Ltd. zu 100 Prozent. Net.Net verfügt über eine britische Telefonlizenz, die der deutschen Telefonlizenz der Klasse 4 entspricht. Gigabell sei damit neben Deutschland nun auch in Großbritannien in der Lage, eigenständig Ferngespräche zu vermitteln.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Akquisition von Net.Net ist Gigabell nun Mitglied bei der International Telecommunication Union (ITU), die weltweit für die Vergabe von Rufnummerblöcken und Freephone-Diensten (00800) zuständig ist.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ING Deutschland, Frankfurt

Gigabell hat in den letzten Monaten die dreibeinige Strategie von Internet, Telefonie und E-Commerce weiter ausgebaut. Die Töchter Cybermedia, DynaWebhosting, WebLeicester und McFlight sollen in einer eigenen AG zusammengeführt werden. Diese AG soll im Jahr 2000 voraussichtlich 127 Millionen DM im Bereich E-Commerce umsetzen.

Net.Net unterstützt das Ziel von Gigabell, bis Ende des Jahres Marktführer für Voice over Internetprotocol (VolP) in Europa zu werden. Telefongespräche von und nach Großbritannien könnten nun mittels VoIP kostengünstiger terminiert werden, so Gigabell.

Die Akquisition soll die Strategie unterstützen, Internetzugang zukünftig komplett kostenlos anzubieten. Mit dem Produkt freeOKAY.NET will man den Kunden einen kostenfreien, werbefinanzierten Internetzugang mit Videowerbung anbieten. Für den User fallen keine Telefonkosten, Einwahlgebühren oder Grundgebühren an. Die Anmeldung für die Pilotphase in Deutschland, die auf 100.000 Kunden begrenzt ist, ist seit dem 6.6.2000 unter der Domain www.okay.net möglich.

"Wir rechnen bis Mitte des nächsten Jahres mit weit über einer Million Kunden für das Produkt freeOKAY.NET in Deutschland. Interessierte Werbepartner zur Vermarktung der Werbeflächen gibt es genug. Derzeit führen wir intensive Verhandlungen mit Marktführern. Unter anderem sind wir auch mit Banken im Gespräch, die im Rahmen des neuen Dienstes den freeOKAY.NET-Kunden Konten für Online-Banking zur Verfügung stellen. Durch die Kombination von kostenfreiem Internetzugang und Videowerbung wollen wir dem Kunden über eine Gigabell-Kreditkarte eine sichere Zahlungsweise über das Internet anbieten", so Daniel David, Vorstandsvorsitzender der Gigabell AG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 77,97€ (Release 19.11.)

Folgen Sie uns
       


    •  /