Bertelsmann Spin-off bietet Digital Rights Management

Digital World Services: Verschlüsselung allein reicht nicht

Das Bertelsmann Spin-off Digital World Services stellt seine individuellen Komplettlösungen für den Vertrieb digitaler Inhalte vor. Dabei übernimmt das Unternehmen alle Aufgaben und Dienstleistungen, die zur sicheren Verbreitung von digitalen Inhalten jeder Art notwendig sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Medienberichterstattung wird derzeit vor allem von Meldungen über Copyright-Rechtsstreitigkeiten und Raubkopien dominiert, wie etwa im Zusammenhang mit Napster oder mp3.com.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
Detailsuche

Digital World Services will nun alle Elemente des Digital Rights Managements aus einer Hand zur Verfügung stellen und damit Inhalte-Anbietern wie Musikunternehmen oder Verlagen die Möglichkeit geben, neue Märkte über das Internet zu erschließen. Dabei bleiben die Inhalte immer verschlüsselt, sogar dann, wenn sie auf CD gebrannt oder per E-Mail versandt werden.

"Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Inhalte-Anbieter den digitalen Vertriebskanal nutzen", kommentiert Johann Butting, CEO von Digital World Services. "Wie bei den Anfängen des materiellen E-Commerce, fehlen heute aber auch beim digitalen Vertrieb Anbieter mit der nötigen Erfahrung. Ohne stabile Systeme im Hintergrund kann der Schuss leicht in die falsche Richtung gehen. Genau hier werden wir aktiv und übernehmen alle Abläufe - von der Aufbereitung der Inhalte zur Abwicklung der Bezahlung. Alles was der Anbieter liefern muss, sind die Inhalte."

Digital World Services mit Sitz in New York und Hamburg bietet kundenspezifische Dienstleistungen auf allen Gebieten des Digital Rights Management an. Digital World Services wurde im Oktober 1999 als Joint Venture von drei Unternehmen der Bertelsmann Gruppe gegründet: BMG Storage Media, Bertelsmann Multimedia und der Arvato AG. Das Bertelsmann Spin-off nutzt zusätzlich zu internem Know-how Technologie-Partnerschaften mit den weltweiten Marktführern im Digital Rights Management InterTrust Technologies Corporation und Reciprocal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /