GFT gründet Think Tank für New Economy

Vice President der Boston Consulting Group wechselt zur GFT TransForce GmbH

Die GFT Technologies will künftig verstärkt innovative Geschäftsideen im Web-Umfeld entwickeln und diese gemeinsam mit Kunden umsetzen. Dafür gründet GFT eine neue Tochtergesellschaft, die GFT TransForce GmbH. Als Geschäftsführer der neuen Gesellschaft und zugleich Mitglied der Geschäftsleitung der GFT AG konnte ein Top Manager aus der Consulting-Branche gewonnen werden. Dr. Thomas Gumsheimer bringt zehnjährige internationale Erfahrung in den Branchen Finanzdienstleistungen, verarbeitende Industrie und Medien mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuletzt beriet der 37-Jährige als Vice President und Geschäftsführer bei der Boston Consulting Group internationale Großunternehmen bei der Entwicklung und Implementierung von E-Commerce-Strategien. "Transform the Mittelstand Business" lautet die Vision des Think Tanks der Unternehmensgruppe, der bis Ende 2001 auf etwa 50 Mitarbeiter ausgebaut werden soll.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Systemingenieur (m/w/d) Vorentwicklung Funktionale Sicherheit (FuSi)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
Detailsuche

"Bisher gaben im E-Commerce die Internet-Start-ups den Ton an", so Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies AG. "Unser Fokus liegt darauf, neben den Großunternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Logistik, Industrie und Telekommunikation auch mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg von der Old Economy zur New Economy zu begleiten. Gemeinsam entwickeln wir Geschäftsmodelle, die das Kerngeschäft unserer Kunden mit dem Web-Business verbinden."

Die GFT will sich zu gegebener Zeit selbst an vielversprechenden Geschäftskonzepten beteiligen.

Dr. Gumsheimer
Dr. Gumsheimer
"Wir werden einen internationalen Think Tank mit Jungmanagern aufbauen", so Dr. Thomas Gumsheimer, Geschäftsführer der GFT TransForce GmbH. "Talentierte Manager und Nachwuchsmanager aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Naturwissenschaften erhalten die Chance, gemeinsam mit unseren Kunden Geschäftsideen zu entwickeln und erfolgreiche Entrepreneure zu werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /