Abo
  • Services:

Ericsson-Handy T36m integriert HSCSD, WAP und Bluetooth

Zwerg-Mobiltelefon T36m kommt Ende 2000 auf den Markt

Wer ein bequem in jede Tasche passendes Mobiltelefon mit großem Display und neuester Technik braucht, wird, so Ericsson, mit dem T36m seine wahre Freude haben. Das T36m ist mit seinem fünfzeiligen Display nur 86 Gramm schwer und 96x50x18mm groß. Mit dem flachen Lithium-Polymer-Akku ist das Mobiltelefon bis zu 200 Stunden gesprächsbereit und bietet Gesprächszeit bis zu 7 Stunden 35 Minuten. Es kommt mit Bluetooth-Schnittstelle und eingebautem Datenmodem.

Artikel veröffentlicht am ,

Bild: T36m
Bild: T36m
Das T36m unterstützt HSCSD (High Speed Circuit Switched Data) mit einer erhöhten Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 28,8 kbit/s. Bislang konnten über GSM nur Daten mit 9,6 kbit/s übermittelt werden. So kann man schnell im WAP-Web surfen, E-Mails senden und empfangen. Das T36m bietet dafür einen WAP-Browser nach dem neuen WAP-Standard 1.2.1, der insbesondere für sichere M-Commerce-Transaktionen konzipiert wurde. Neu ist auch, dass man auf dem T36m den so genannten "Aircalendar" (Terminkalender) in Echtzeit über den neuen Standard "Wide Area Network Synchronization" aktualisieren kann - der Terminabgleich mit dem Firmennetz dürfte besonders für Unternehmen interessant sein.

Stellenmarkt
  1. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Hays AG, Hessen

Beim Schreiben von Texten sollen sich das fünfzeilige vollgrafische Display und die intelligente Texteingabhilfe nützlich machen: Im Abgleich mit dem Wörterbuch errät das T36m das richtige Wort, wie man es bereits von anderen Mobiltelefonen her kennt.

Mit dem T36m kann man dank seiner Triple-Band-Technik in den GSM-Netzen in Nord-und Südamerika, Europa und Asien in 120 Ländern telefonieren.

Mit Sprache lassen sich nicht nur Anrufe tätigen, eingehende Anrufe annehmen oder ablehnen. Man kann auch weite Teile des Menüs mit Sprachbefehlen steuern. Insbesondere beim Gebrauch eines Bluetooth-Headsets oder einer portablen Freisprecheinrichtung entfällt so das lästige Drücken von Tasten etwa beim Suchen im Telefonbuch.

Das T36m soll Ende 2000 in Blau und Gelb erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

      •  /