Abo
  • Services:
Anzeige

Gnutella-User werden von einem VBS-Wurm verfolgt

Jetzt erwischt es auch Datenschieber

Aus wie üblich unbekannter Quelle stammt ein neuer Wurmvirus, der diesmal als Schwachstelle das Datenaustauschprogramm Gnutella nutzt, um sich in die Zielsysteme einzunisten.

Anzeige

Von den Viren-Seren-Herstellern wird der Wurm VBS_GNUTELWORM genannt, im Code steht lediglich Gnutella Worm v1.1.

Der Wurm infiziert bzw. ändert die gnutella.ini, um auch die Annahme von Visual-Basic-Script-Dateien zu ermöglichen und platziert 23 Dateien mit vielversprechenden Namen wie Pamela_Anderson_movie_listing.vbs, collegesex.vbs, Battlefield_Earth.vbs, Napster_Metallica_Crack.vbs and NSync.vbs in das Gnutella-Downloadverzeichnis auf dem Zielsystem.

Der Code kann sich allerdings nur verbreiten, wenn der User die entsprechend infizierte Datei anklickt.

Außerdem wird ein nettes Statistikfile erzeugt, das auflistet, in welcher Generation sich der Wurm gerade befindet und wann er das System verseucht hat.

Zudem wird ein File mit dem Inhalt "If I was a naughty boy, I could use scripting to get name, email, whatever file I want" erzeugt.

Gegenmittel dürften nach und nach auf den Webseiten der Anti-Virenhersteller zu finden sein.

Gnutella ist eine kostenlose Software, mit der man Dateien zwischen beliebigen Anwendern austauschen kann.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  3. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       

  1. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  2. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  3. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  4. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  5. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

  6. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  7. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  8. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  9. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  10. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Randalmaker | 11:29

  2. Re: Replace Your Exploit-Ridden Firmware with Linux

    GarbageInjector | 11:28

  3. Re: Selbst 3 oder 4 mal intelligenter

    Squirrelchen | 11:28

  4. Also werden alle mit langsamen Internet...

    flasherle | 11:28

  5. Re: Diesel ist effektiver und kann sauberer sein

    knete | 11:27


  1. 11:20

  2. 11:05

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:26

  6. 08:53

  7. 08:38

  8. 07:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel