Abo
  • Services:

Internet-Taxi fährt in Berlin

Liveübertragungen aus dem fahrenden Taxi heraus

Unter www.berlin.de/livetaxi wird das Abenteuer Großstadt bis Anfang September live in Ton und Film und aus mehreren Kameraperspektiven ins Internet übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das LiveTaxi von Berlin.de
Das LiveTaxi von Berlin.de
Zum ersten Mal kommen damit nach Angaben von Berlin.de bewegte Bilder von fahrenden Webcams über eine Mobilfunk-Verbindung ins World Wide Web. Möglich wird dies durch den Einsatz der HSMD-Technik, mit der man sehr große Datenmengen über ein Funknetz übertragen kann. Dabei steht die gebündelte Bandbreite von umgerechnet 16 einzelnen Handys zur Verfügung.

Inhalt:
  1. Internet-Taxi fährt in Berlin
  2. Internet-Taxi fährt in Berlin
  3. Internet-Taxi fährt in Berlin

"Mit der mobilen Webcam zeigen wir unseren Usern ein Berlin zum Anfassen, zum Staunen und zum Mitlachen - und das auf höchstem technischen Niveau", sagte Bernd Rumscheid, Geschäftsführer von berlin.de.

Die Großraumlimousine "Voyager" von DaimlerChrysler bietet hierfür und insgesamt 5 Fahrgästen ausreichend Platz. Alle Berliner können das Taxi - sofern verfügbar - für besondere Anlässe reservieren.

Täglich werden die Höhepunkte des Geschehens zusammengeschnitten und per Download zur Verfügung gestellt. Das berlin.de/LiveTaxi ist sogar mit einem GPS-Sender ausgerüstet, so dass seine aktuelle Route jederzeit im Internet zu verfolgen ist.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Befindet sich der User innerhalb dieses Kartenausschnitts, kann er das berlin.de/LiveTaxi direkt online bestellen und dabei online verfolgen, wie es sich seiner Wohnung nähert.

Auch über 0800 - 2101010 kann das Internettaxi direkt vor die eigene Haustür bestellt werden.

GNN.de sprach mit Marcel Pelletier, Leiter Public Relations berlin.de.

Internet-Taxi fährt in Berlin 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-31%) 23,99€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /