Abo
  • Services:

Internet-Taxi fährt in Berlin

GNN.de: Wie sieht es mit einer TV-Sendung im Lokalfernsehen beispielsweise als Nachtprogramm aus?

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Marcel Pelletier: Das ist durchaus denkbar - das gesamte Material wird auch in TV-Qualität mitgeschnitten. Einmal täglich werden "Best of"- Sequenzen zusammengeschnitten - eine Zulieferung an interessierte Sender des gesamten Materials oder auch nur der interessanten Highlights ist damit unproblematisch.

GNN.de: Neben dem reinen Showeffekt bietet das Internettaxi bzw. die dahinter stehende HSMD-Technik die Möglichkeit, Taxen mit Internetanschluss einzurichten. Sind derartige Dienste beispielsweise für Großraumtaxen geplant?

Marcel Pelletier: Die HSMD-Technik wird am Markt so positioniert, dass sie Geschäftsleuten unterwegs einen schnellen Internetanschluss zur Verfügung stellen soll. Die Installation in vielen Taxis setzt jedoch eine schnelle Akzeptanz am Markt und damit einen Massenmarkt voraus. Da die Technik nicht ganz billig ist, bleibt abzuwarten, inwieweit man mit einer Verbreitung in vielen Fahrzeugen rechnen kann. Im berlin.de/LiveTaxi jedenfalls wird der Fahrgast nicht nur ins Internet übertragen, er kann auch selbst ins Internet gehen und mit den Besuchern der LiveTaxi-Seiten chatten oder sich einfach selbst betrachten.

 Internet-Taxi fährt in Berlin
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /