Abo
  • Services:

Internet-Taxi fährt in Berlin

GNN.de: Was versprechen Sie sich von dem Sponsoringprojekt? Wo liegen die Ziele der Partnerschaft?

Stellenmarkt
  1. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Marcel Pelletier: Das Taxi ist kein Sponsoringprojekt, sondern ein originäres berlin.de-Projekt. Berlin.de möchte damit auf den Stellenwert des "Onlinedienstes der Stadt" hinweisen, bei dem jeder Berliner potenzieller Inhaltelieferant ist. Mit dem LiveTaxi kann jeder Berliner ins Internet, auf Wunsch auch zu besonderen Anlässen, die einem besonders am Herzen liegen. Denn berlin.de ist kein Dienst mit Inhalten, die zentral erstellt werden und die der User einfach hinzunehmen hat, sondern ein Spiegelbild des realen Lebens in der Stadt, bereitgestellt von mehr als 160 Berliner Institutionen, aber eben auch Privatleuten.

GNN.de: Wird es bei Erfolg des Projektes künftig eine dauerhafte Einrichtung?

Marcel Pelletier: Das ist wahrscheinlich nicht zu finanzieren, da für eine im Grunde relativ einfache Sache (Bild und Ton aus einem Taxi im Internet), die aber sehr innovativ und damit eine Weltneuheit ist, ein sehr hoher technicher Aufwand betrieben werden muss. Das Taxi läuft vorerst 3 Monate - bis dahin wird auch der Erfolg, gemessen am Interesse der Öffentlichkeit, gut zu bewerten sein und wir werden weitersehen.

GNN.de: Wird auch der Ton aus dem Taxi mit übertragen, so wie es bei den Big-Brother-Internet-Kameras der Fall ist?

Marcel Pelletier: Ja, nur haben wir im Gegensatz zum Big-Brother-Projekt, welches stationär stattfindet, hier mit mehr Schwierigkeiten zu kämpfen - etwa Nebengeräuschen im Fahrzeug etc. Wir gehen aber dennoch davon aus, dass der Ton befriedigend ist.

 Internet-Taxi fährt in BerlinInternet-Taxi fährt in Berlin 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 107,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /