• IT-Karriere:
  • Services:

Cisma bietet Flatrate für 77 DM im Monat

Tarifmodell im Call-by-Call überarbeitet

Flatrates schießen angesichts der Telekom- bzw. T-Online-Flatrate wie Pilze aus dem Boden. Jetzt bietet auch der Provider Cisma ab 1. Juni 2000 eine Flatrate an.

Artikel veröffentlicht am ,

Monatlich wird für die Flatrate 77 DM verlangt, auch die Einrichtungsgebühr wird mit 77 DM veranschlagt. Die User erhalten neben dem zeitlich untarifierten Zugang eine E-Mailadresse. Die vertragliche Bindung währt mindestens sechs Monate, während der Telekom 12 Monate Bindungspflicht vorschweben.

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Bad Saarow
  2. MRH Trowe, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf, Alsfeld

Die Internetverbindung wird von Cisma alle 12 Stunden automatisch unterbrochen. Damit möchte man verhindern, dass die Kunden eine Standleitung aufbauen. Der Zugang kann jedoch sofort wieder aufgebaut werden, nur eben nicht unter der gleichen IP. Wer schneller als mit einfacher ISDN-Geschwindigkeit ins Netz möchte, kann, sofern es seine ISDN-Hardware erlaubt, auch Kanalbündelung betreiben. Hier ist jedoch Schluss mit Flatrate: Die zweite Leitung kostet pro Minute 2,9 Pfennig.

Der Cisma-Call-by-Call-Internetzugang kostet ebenfalls 2,9 Pfennig pro Minute und wird sekundengenau abgerechnet. Alle anderen Tarife werden nicht mehr angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


    •  /