Abo
  • Services:

Cisma bietet Flatrate für 77 DM im Monat

Tarifmodell im Call-by-Call überarbeitet

Flatrates schießen angesichts der Telekom- bzw. T-Online-Flatrate wie Pilze aus dem Boden. Jetzt bietet auch der Provider Cisma ab 1. Juni 2000 eine Flatrate an.

Artikel veröffentlicht am ,

Monatlich wird für die Flatrate 77 DM verlangt, auch die Einrichtungsgebühr wird mit 77 DM veranschlagt. Die User erhalten neben dem zeitlich untarifierten Zugang eine E-Mailadresse. Die vertragliche Bindung währt mindestens sechs Monate, während der Telekom 12 Monate Bindungspflicht vorschweben.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Internetverbindung wird von Cisma alle 12 Stunden automatisch unterbrochen. Damit möchte man verhindern, dass die Kunden eine Standleitung aufbauen. Der Zugang kann jedoch sofort wieder aufgebaut werden, nur eben nicht unter der gleichen IP. Wer schneller als mit einfacher ISDN-Geschwindigkeit ins Netz möchte, kann, sofern es seine ISDN-Hardware erlaubt, auch Kanalbündelung betreiben. Hier ist jedoch Schluss mit Flatrate: Die zweite Leitung kostet pro Minute 2,9 Pfennig.

Der Cisma-Call-by-Call-Internetzugang kostet ebenfalls 2,9 Pfennig pro Minute und wird sekundengenau abgerechnet. Alle anderen Tarife werden nicht mehr angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


LG 5K2K Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K Ultrawide - Fazit Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /