Abo
  • Services:

NVidia Detonator 2 - Offizieller Referenztreiber ist fertig

Grafikkartentreiber für TNT bis GeForce2 GTS

Nach langer Wartezeit und zahlreichen inoffiziellen Treiberversionen gibt es nun endlich vom Grafikchiphersteller NVidia die offiziellen Detonator-Treiber, die erstmals auch den neuen Grafikprozessor GeForce 2 GTS unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Detonator 2 genannten Referenztreiber mit der Versionsnummer 5.22 unterstützen außerdem auch die "älteren" NVidia-Grafikchips - vom NVidia Riva TNT bis zum GeForce256.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Neu an den Treibern sind jedoch hauptsächlich einige Gimicks für GeForce2 GTS und GeForce256. Dazu zählen das Full Scene Antialiasing (FSAA), mit dem das Bild auf Kosten der Bildwiederholrate von störenden Kanten befreit werden kann.

Sinnvoller sind hingegen die verbesserten OpenGL- und Direct3D-Treiber, die nun auch erstmals DXTC- und S3TC-Texturkompression bieten. Diese erlaubt es - ebenfalls nur auf der GeForce256 und GeForce2-GTS-Grafikprozessoren - große Texturen platzsparender im Grafikkarten-Speicher unterzubringen.

Dank NVidias "Ein Treiber für alle"-Treibermodell müssen diejenigen, die nicht auf die Treiber des jeweiligen Grafikkartenherstellers warten wollen, dabei jeweils nur eines der Treiberpakete für ihr Windows-Betriebssystem (Win 95/98 oder Win 2000) wählen.

Die Treiber finden sich wie gehabt auf NVidias Website bzw. auf deren Treiber-Webseiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 289€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  3. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /