• IT-Karriere:
  • Services:

Hardwaretest: Saitek GM1 und GM2 - Maus-Paket für Spieler

Neue Steuerungen speziell für Action- und Strategiespiele

Mit der Game Mouse GM1 und der Action-Pad-Game-Mouse-Kombination GM2 bietet Saitek zwei neue Eingabegeräte für Spiele an, die insbesondere bei 3D-Shootern und Strategieprogrammen für zusätzlichen Spielspaß sorgen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Spiele-Maus: Saitek GM1
Spiele-Maus: Saitek GM1
Die Game Mouse GM1 wird entweder über den USB-Port oder per PS2-Stecker an den PC angeschlossen und bietet neben den obligatorischen zwei Tasten und dem Scrollrad einen an der linken Seite gelagerten Coolie-Hat. Hiermit lassen sich zusätzliche vier Funktionen per Mausklick durchführen, was beispielsweise auch beim Internetsurfen Vorteile bringt, da Befehle wie Seite vor/zurück nun auch per Mausklick möglich sind.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Das elegante schwarz-graue Design hebt sich wohltuend vom grauen Mauseinheitsbrei ab, durch das speziell ergonomisch geformte Design liegt die GM1 zudem gut in der Hand. Insgesamt also ein überzeugendes Angebot zum empfohlenen Verkaufspreis von 69,95 DM.

Paket: Maus und Action Pad
Paket: Maus und Action Pad
Die Action-Pad/Game-Mouse-Kombination GM2 bietet neben der eben beschriebenen Spielmaus ein für die linke Hand ausgelegtes Action-Pad, was den Einsatz der Tastatur bei Action- und Strategiespielen völlig überflüssig machen soll. Das Pad verfügt über ein Drehrad, sechs Feuerknöpfe, eine Shift-Taste und einen Coolie-Hat.

Per mitgelieferter Gaming-Extension-Software lassen sich so insgesamt vierzig Befehle auf die Tastatur legen. Allerdings braucht man einige Zeit, um sich an das Pad zu gewöhnen, zudem ist ein wenig Ausprobieren nötig, bis man die perfekte Belegung der Tasten gefunden hat.

Der Anschluss erfolgt problemlos über den USB-Port, Design und Verbreitungsqualität liefern auch hier wieder keinen Grund zur Klage. Der empfohlene Verkaufspreis für das GM2 liegt bei vertretbaren 129,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /