• IT-Karriere:
  • Services:

Palm liefert HotSync-Server für Unternehmen

Integration von PalmOS-kompatiblen Geräten in Firmen-Netzwerke

Palm Inc. hat nach einem erfolgreichen Beta-Test gemeinsam mit Entwicklern und Handelspartnern eine Windows-NT-Server-basierte Lösung für große Unternehmen fertig gestellt, mit der PalmOS-kompatible Handhelds in Informations-Management-Systeme einbezogen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe des Palm HotSync Server sollen Unternehmen die Verwaltung von Handhelds und ihren Applikationen sowie die Synchronisation mit Groupware- und Geschäftsprozess-Systemen von einem zentralen Server aus verwalten können. Noch in diesem Jahr soll der Palm HotSync Server um Unterstützung für WindowsCE-basierte Handhelds erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Für die Entwicklung eigener Handheld-Anwendungen wurde eine zu Microsofts COM API kompatible Entwicklungs-Schnittstelle integriert. Damit lassen sich zusätzliche Möglichkeiten zur Handheld-Synchronisation mit nahezu allen Unternehmens-Anwendungen integrieren. Entwicklungs-Tools wie Visual Basic, C++ und Java werden dabei unterstützt.

Eine Reihe von Drittanbietern hat bereits diverse Erweiterungen für Palms Server-Software angekündigt. Chapura bietet beispielsweise mit dem Microsoft Exchange Conduit eine Schnittstelle zwischen den gewohnten PalmOS-Anwendungen und MS Exchange E-Mail und Kalender.

Den Zugriff auf den HotSync-Server können Handheld-Nutzer entweder per Cradle (Docking-Station), Netzwerk oder Modem erlangen.

Der PalmHotSync Server ist ab sofort erhältlich. Die kleinste Version mit einer Lizenz für fünf Nutzer kostet 2.400 US-Dollar. Das Microsoft Exchange Conduit gibt es ab 330 US-Dollar (5-Nutzer-Lizenz). Näheres zu den Produkten und den Support-Dienstleistungen findet sich auf Palms HotSync-Server-Webseiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...

Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /