Abo
  • Services:

Cult-status.de: Kulturbranche geht online

Trust Group setzt mit Siemens IT Service auf cult-status

Siemens IT Service wird gemeinsam mit der Mainzer Trust Group Multimedia GmbH das Internet-Portal cult-status.de entwickeln, das bereits im August dieses Jahres online gehen soll. Mit cult-status.de wollen die beiden Unternehmen ein vertikales Netz-Portal für die gesamte Kulturwirtschaft aufbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das weltweit erste, auf Bedürfnisse der Kulturwirtschaft ausgerichtete Internet-Portal bediene die komplette Branche, die extrem fragmentiert und zugleich sehr umsatzstark sei, so die Partner. Cult-status.de soll im ersten Schritt bundesweit Produzenten, Künstlern, Techniklieferanten sowie dem an Musik, Tanz und Theater interessierten Publikum einen nützlichen Treffpunkt im Netz bieten. Bestehend aus Branchenverzeichnis, virtuellem Marktplatz und Community werde cult-status.de den kompletten Kommunikations-, Informations- und Geschäftsbedarf der Kulturwirtschaft abdecken.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. matrix technology AG, München

Als innovativ kennzeichen die beiden beteiligten Unternehmen die Strategie von cult-status, sich als Portal an kein Unternehmen innerhalb der Branche zu binden. Diese Unabhängigkeit erlaube es cult-status, allen Kunden und Benutzern eine absolut neutrale Plattform für Handel und Kommunikation anzubieten.

Ausgerichtet auf branchenspezifische Bedürfnisse - von detaillierten Suchfunktionen über Ausschreibungen aller Art bis hin zu Foren oder redaktionellen Beiträgen - optimiert cult-status.de in Zukunft sämtliche Arbeitsabläufe des Kulturbusiness. Komplexe Projekte und Events könnten dann über den Marktplatz vollständig abgewickelt werden, denn nicht nur an Kultur-Dienstleister sei gedacht, sondern auch an Logistik, Versicherungen und Finanzierer.

Im Rahmen der Kooperation sorgt Trust Group Multimedia unter anderem für Organisation, Inhalte und Vermarktung des Kultur-Portals. Siemens IT Service entwickelt die technische Infrastruktur des Portals und ist für deren reibungslosen und sicheren Betrieb verantwortlich.

Die Markteinführung von cult-status.de ist für Mitte August während der Kölner PopKomm, der weltgrößten Musikmesse für Rock und Pop, geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /