Abo
  • Services:

Porno-Virenalarm: FireBurn-Visual-Basic-Script-Wurm

Die Sicherheitslücke heißt ein weiteres Mal Outlook

Antivirenhersteller warnen vor einem neuen E-Mail-Virus, der durch die Microsoft-Outlook- und die IRC-Software mIRC verbreitet wird. Der als VBS/FireBurn.worm bekannt gewordene Wurm wird wie die bisherigen Schädlinge über E-Mail verschickt und besteht aus Visual Basic Script.

Artikel veröffentlicht am ,

Fireburn Meldung
Fireburn Meldung
Diesmal schaut das kleine Programm nach dem Ordner c:\programme und schickt dann an alle Einträge des Microsoft- Adressbuchs E-Mails mit dem Subjekt "Hi, how are you?" oder dem deutschen Satz "Moin, alles klar?".

Inhalt:
  1. Porno-Virenalarm: FireBurn-Visual-Basic-Script-Wurm
  2. Porno-Virenalarm: FireBurn-Visual-Basic-Script-Wurm

Die Textnachricht lautet entweder:"Hi, look at that nice Pic attached ! Watching it is a must ;) cu later..." oder auf Deutsch: "Hi, wie geht's dir? Guck dir mal das Photo im Anhang an, ist echt geil ;) bye, bis dann.. ".

Als Attachment hängt ein VB-Script mit einem dieser "vielverprechenden" Namen an: Ultra-Hardcore-Bondage.JPG.vbs Christina__NUDE!!!.JPG.vbs CuteJany__BigTits!.GIF.vbs MyGirlfriend__NUDE!.JPG.vbs Aguiliera__NUDE!!.JPG.vbs !Jany__Gets-fucked!.GIF.vbs cute__EmmaPeel!!!.JPG.vbs Julie17__xxx.GIF.vbs.

Wenn der Anwender eines der Attachments öffnet, wird der Windows Scripting Host dazu verwendet, das VB-Script auszuführen.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Der Windows Scripting Host befindet sich auf den meisten Windows-Systemen, auf denen der Internet Explorer 5 installiert wurde.

Der Wurm bzw. das Script kopiert sich unter dem Dateinamen WINDOWSRUNDLL32.VBS. auf die erste Festplatte des Systems und fügt in der Registry den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindowsCurrent VersionRunM Sru ndll32=rundll32.vbs ein, damit der Programmcode beim Systemstart ausgeführt wird.

Porno-Virenalarm: FireBurn-Visual-Basic-Script-Wurm 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /