• IT-Karriere:
  • Services:

Internet via Funk bald "flächendeckend" in Deutschland

Airdata will größter Anbieter des Wireless Local Loop werden

Die Stuttgarter Airdata will innerhalb dieses Jahres noch bis zu 30 neue technische Zentralen in Deutschland aufbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ausbauplan der technischen Zentralen von Airdata erstreckt sich über die wichtigsten Ballungszentren Deutschlands, innerhalb derer sich der Hauptanteil der "Internet- Vielnutzer" und das Gros kleiner sowie mittelständischer Betriebe befindet. Diese kommen auf Basis der Funk-Technologie mit derzeit bis zu 512 kBit/s zum günstigen Pauschalpreis ohne zusätzliche Telefonkosten ins Netz der Netze.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Bis Mitte 2000 will Airdata in Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Oldenburg, Chemnitz, Zwickau, Dortmund, Hagen, Dresden, Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen, Frankfurt/Main, Darmstadt, Halle, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kiel, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Leipzig, Lübeck, Magdeburg, Mannheim, Ludwigshafen, München, Münster, Osnabrück, Nürnberg, Wiesbaden, Mainz und Stuttgart vertreten sein.

Der Ausbau soll durch Partnerschaften mit ISPs, Systemhäusern und Telefongesellschaften voran getrieben werden.

Die Stuttgarter Airdata Holding GmbH ist ein Joint Venture der Altvater Airdata Systems GmbH & Co. KG und der Venture- Capital-Firma IMH Industrie Management Holding GmbH.

Durch die Ausdehnung des bisherigen Funknetzes will das Unternehmen in Deutschland eine führende Marktposition als Wireless Local Loop-Carrier aufbauen.

Die Gesellschaft bietet seit Herbst 1999 Internet-Anschlüsse über die eigen entwickelte Wiman-Funknetztechnologie an. Die Übertragungsgeschwindigkeit von zunächst 512 kbit/s soll noch im Jahr 2000 auf 2 Mbit/s erhöht werden. Bei einer Netto-Datenrate von 512 kBit/s (duplex) kann das Wiman II Funkmodem Daten über eine Entfernung von bis zu 10 Kilometern übertragen. Durch das Frequenzsprungverfahren wird bei der Funkübertragung in Abständen von wenigen Millisekunden der Frequenzkanal gewechselt, somit ist der Datenstrom der Wiman II Funkmodems nach Angaben des Herstellers fast vollständig abhörsicher. Die Wiman-II-Produktlinie unterstützt insbesondere den Punkt-zu-Multipunkt-Betrieb.

Wesentliches Merkmal der Wiman-Technologie ist, dass in dem selben räumlichen Gebiet bis zu 40 Wiman-Netze parallel zueinander betrieben werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /