Abo
  • Services:

Neues Linux-Magazin speziell für Unternehmen kommt im Juli

Software und Support Verlag kündigt Print-Publikation "Linux Enterprise" an

Der Software und Support Verlag erweitert sein Programm um eine monatliche Publikation für die Linux-Gemeinde: Das neue Magazin Linux Enterprise wird erstmals auf dem diesjährigen Linux Tag in Stuttgart vorgestellt und erscheint anschließend am 3. Juli 2000 auf dem Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Linux Enterprise ist laut dem Software und Support Verlag weltweit das erste Magazin, das konsequent den Einsatz des Open-Source-Betriebssystems in Unternehmen beleuchtet. Es richtet sich vor allem an Entscheider und Führungskräfte im Unternehmen, die Linux einsetzen oder dessen Einführung planen. Zum Inhalt gehören Marktübersichten über die verfügbaren Produkte verschiedenster Kategorien ebenso wie aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Köln, deutschlandweit

"Linux schickt sich an, die Informationstechnologie des 21. Jahrhunderts entscheidend mitzuprägen", sagt Dr. Thomas Wieland, Chefredakteur des neuen Magazins, und ergänzt: "Der Linux-Markt ist äußerst dynamisch und unübersichtlich. Deshalb begleitet Linux Enterprise die Entscheider im Unternehmen mit Know-how sowie mit aktuellen Marktberichten, Tipps, News und Trends."

Die Fachzeitschrift soll mit einer geplanten Auflage von 65.000 Exemplaren zum Verkaufspreis von 9,50 DM erscheinen. Auf allen wichtigen Messen soll sie kostenlos verteilt werden.

Im Internet wird Linux Enterprise unter www.linuxenterprise.de erreichbar sein.

Der Software und Support Verlag hat sich seit Mitte der 90er Jahre mit IT-Publikationen wie "Der Entwickler" und "Java Magazin" etabliert. Über die Verlagstätigkeit hinaus veranstaltet das in Frankfurt am Main ansässige Medienhaus Software-Trainings zu Delphi, Java, C++ und verschiedenen Datenbanken sowie Entwickler-Konferenzen und Software-Workshops.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /