Abo
  • Services:

VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home

Sega sagt ebenfalls ab - Kein einziger Spielehersteller mehr auf der Messe

Die wegen des Fernbleibens der gesamten Spielebranche ins Rampenlicht geratene Heimanwender-Computermesse CeBIT Home 2000 kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun schaltet sich auch der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) e.V. in die Diskussion ein und kommentiert die von der Deutschen Messe AG Hannover geäußerte Kritik an einer kopflosen Spielebranche.

Artikel veröffentlicht am ,

kritisiert CeBIT Home 2000
kritisiert CeBIT Home 2000
Bereits im Juni 1999 habe man auf einem VUD-Branchenevent in Leipzig eindeutig die Weichen für ein Engagement des Verbandes und seiner Mitglieder für die CeBIT HOME 2000 gestellt, so der VUD. Wiederholt habe man in nachfolgenden Gesprächen die Vorstellungen und Erwartungen an ein dem "Medium" gerechtwerdendes Messekonzept gegenüber der Messeleitung vorgetragen, da für die Besucher eine Messe in erster Linie ein Unterhaltungs- oder Erlebnisevent, vergleichbar mit einem Rockkonzert oder einem Sportgroßereignis, sei. Sie würden mehr als die bloße Information über Neuheiten erwarten, die man auch aus anderen Quellen erhalten könne.

Inhalt:
  1. VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home
  2. VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home

Noch im November 1999 habe sich der VUD-Vorstand in einer Pressemitteilung für eine Teilnahme ausgesprochen. Eine offizielle Reaktion aus Hannover sei daraufhin ebenso ausgeblieben wie eine Dementierung der Berichte über eine mögliche Absage in den Medien. Weiterhin kritisiert der VUD, dass selbst Ende März 2000 noch kein Messegesamtkonzept bzw. Konzepte für einzelne Teilbereiche, wie z.B. die Spielebranche, vorgelegen hätten.

Vor diesem Hintergrund haben diverse Spieleanbieter ihre ursprüngliche Planung geändert und ihre Buchungen storniert bzw. die Option auf einen Stand zurückgezogen, so der VUD.

VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.099€
  3. ab 349€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /