Abo
  • Services:

VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home

Sega sagt ebenfalls ab - Kein einziger Spielehersteller mehr auf der Messe

Die wegen des Fernbleibens der gesamten Spielebranche ins Rampenlicht geratene Heimanwender-Computermesse CeBIT Home 2000 kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun schaltet sich auch der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) e.V. in die Diskussion ein und kommentiert die von der Deutschen Messe AG Hannover geäußerte Kritik an einer kopflosen Spielebranche.

Artikel veröffentlicht am ,

kritisiert CeBIT Home 2000
kritisiert CeBIT Home 2000
Bereits im Juni 1999 habe man auf einem VUD-Branchenevent in Leipzig eindeutig die Weichen für ein Engagement des Verbandes und seiner Mitglieder für die CeBIT HOME 2000 gestellt, so der VUD. Wiederholt habe man in nachfolgenden Gesprächen die Vorstellungen und Erwartungen an ein dem "Medium" gerechtwerdendes Messekonzept gegenüber der Messeleitung vorgetragen, da für die Besucher eine Messe in erster Linie ein Unterhaltungs- oder Erlebnisevent, vergleichbar mit einem Rockkonzert oder einem Sportgroßereignis, sei. Sie würden mehr als die bloße Information über Neuheiten erwarten, die man auch aus anderen Quellen erhalten könne.

Inhalt:
  1. VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home
  2. VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home

Noch im November 1999 habe sich der VUD-Vorstand in einer Pressemitteilung für eine Teilnahme ausgesprochen. Eine offizielle Reaktion aus Hannover sei daraufhin ebenso ausgeblieben wie eine Dementierung der Berichte über eine mögliche Absage in den Medien. Weiterhin kritisiert der VUD, dass selbst Ende März 2000 noch kein Messegesamtkonzept bzw. Konzepte für einzelne Teilbereiche, wie z.B. die Spielebranche, vorgelegen hätten.

Vor diesem Hintergrund haben diverse Spieleanbieter ihre ursprüngliche Planung geändert und ihre Buchungen storniert bzw. die Option auf einen Stand zurückgezogen, so der VUD.

VUD kommentiert Absage der Spielebranche an die CeBIT Home 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,60€ (Bestpreis!)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /