Abo
  • Services:

iNotes, neue Einnahmequellen für Internet Service Provider?

iWeb kooperiert mit adMaster network

Das israelische Unternehmen iWeb.com kooperiert jetzt mit adMaster network. Mit iNotes erhalten ISPs eine Lösung, mit der sie durch das Versenden von browserunabhängiger multimedialer Online-Werbung neue Einnahmequellen erschließen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

AdMaster network ist der erste Online-Werbevermarkter, der iNotes in Deutschland einsetzt. "ISPs stehen unter dem ständigen Druck, Internetzugänge billiger oder umsonst anzubieten. Daher sind sie auf der Suche nach anderen Einnahmequellen. INotes hilft ISPs, Internetzugänge ganz oder teilweise durch Werbeeinkünfte zu finanzieren, damit diese ihren Usern verbilligte oder kostenlose Internetzugänge bieten können. Ein Modell ähnlich dem der TV-Privatsender", erklärt Elias Moubayed, iWebs Vizepräsident Europa, das Business Modell. "Mit iNotes können ISPs Werbeumsätze sofort generieren, die große Provider mit eigenen Portalen längst einfahren."

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Michael Gebert, Gründer von adMaster network, fährt fort: "Wir brennen darauf, unseren Werbekunden iNotes zu präsentieren - schließlich bieten wir ihnen die Möglichkeit, zielgruppengenaue Kampagnen im Internet zu starten. In Verbindung mit unserer eigenentwickelten Adserver-Technologie 'adMaster' liefert iWeb.com eine innovative Lösung für Internet-Werbung, die auch noch kundenfreundlich ist."

ISPs können Werbung, Systeminformationen oder Content per iNotes verschicken. Auf Seiten der Kunden bedarf iNotes weder eines Software Downloads noch eines Installationsprogramms. Registrierte User eines ISPs, die irgendwo im Web unterwegs sind, erhalten von Zeit zu Zeit eine iNote, die über ihren Bildschirm läuft. Der User kann die Nachricht ungelesen schließen, sie für späteres Lesen "parken" oder sie per Klick öffnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 33,49€
  3. 14,02€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /