Abo
  • Services:

PGP Desktop Security 7: Sicherheitslösung für Business-User

Personal Firewall, Intrusion Detection System (IDS) und Virtual Private Network

Mit PGP Desktop Security 7.0 führt PGP Security eine Sicherheitslösung für PCs und Laptops ein, die sich zentral verwalten lässt und eine unternehmenstaugliche Personal Firewall, Personal Intrusion Detection System (IDS), Virtual-Private-Network-(VPN)-Signatur und Festplatten/E-Mail-Verschlüsselung vereint.

Artikel veröffentlicht am ,

PGP Desktop Security 7.0 richtet sich neben den klassischen Verschlüsselungs-Anwendern an Unternehmen, die Firmendaten auf den Laptops ihrer Angestellten schützen wollen und Fernzugriffe per Internet auf das firmeneigene Netzwerk absichern wollen.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

"Sicherheitslösungen für VPNs reichen für E-Business-Unternehmen nicht mehr aus. Diese Unternehmen benötigen Schutz an allen Schnittstellen zur Außenwelt, sei es auf dem Desktop - noch innerhalb der Firmen-Firewall - oder bei Internet-Verbindungen von zu Hause zum Büro. PGP Desktop Security 7.0 bietet diese Sicherheit in einem einfach zu installierenden und verwaltbaren Paket", so Mike Auerbach, Business Development Manager bei PGP Security.

Die Personal Firewall von PGP Desktop Security 7.0 prüft den gesamten Netzwerk-Verkehr von und zu dem individuellen Computer und soll so vor unautorisiertem Netzwerk-Zugang schützen.

Die Personal-Intrusion-Detection-System (IDS)-Technologie basiert auf den CyberCop-Intrusion-Protection-Lösungen und hält verbreitete Angriffe wie SYN und Ping Floods, Smurf und Back Orifice vom Anwender ab. Außerdem warnt dieses System die Administratoren mittels zentralisierter Alarmfunktionen und sammelt Informationen über die Angriffsquelle.

Mit der Version 7.0 weist PGP Desktop Security nun dynamische Peer-to-Peer-VPN-Funktionen auf. Mittels Dynamic VPN baut PGP 7.0 automatisch eine sichere VPN-Verbindung mit jedem Netzwerk-Gerät, mit dem der Computer kommuniziert, auf. PGP 7.0 arbeitet nahtlos mit führenden VPN-Gateway-Lösungen zusammen, so der Hersteller.

Die Verschlüsselungsmöglichkeiten von PGP 7.0 erstrecken sich auf E-Mails, Festplatten und einzelne Dateien. Beim Aufbau einer Public Key Infrastructure (PKI) kann der Anwender zwischen PGP-Keys oder X.509-v3-Zertifikaten wählen. Die Signaturmöglichkeiten von PGP 7.0 sollen sich zukünftig an den europäischen Signaturrichtlinien ausrichten.

Alle Funktionen von PGP 7.0 lassen sich auf den Rechnern eines Netzwerks zentral verwalten. Mit Hilfe des PGP Enterprise Administrators werden alle Voreinstellungen konfiguriert und festgestellt, so dass der einzelne Anwender diese nicht mehr ändern kann. Neu-Konfigurationen kann der Administrator ebenso einfach vornehmen wie Updates, die automatisch und regelmäßig von einem zentralen Server heruntergeladen werden.

PGP Desktop Security 7.0 soll im dritten Quartal 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /