Abo
  • Services:

PGP Desktop Security 7: Sicherheitslösung für Business-User

Personal Firewall, Intrusion Detection System (IDS) und Virtual Private Network

Mit PGP Desktop Security 7.0 führt PGP Security eine Sicherheitslösung für PCs und Laptops ein, die sich zentral verwalten lässt und eine unternehmenstaugliche Personal Firewall, Personal Intrusion Detection System (IDS), Virtual-Private-Network-(VPN)-Signatur und Festplatten/E-Mail-Verschlüsselung vereint.

Artikel veröffentlicht am ,

PGP Desktop Security 7.0 richtet sich neben den klassischen Verschlüsselungs-Anwendern an Unternehmen, die Firmendaten auf den Laptops ihrer Angestellten schützen wollen und Fernzugriffe per Internet auf das firmeneigene Netzwerk absichern wollen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

"Sicherheitslösungen für VPNs reichen für E-Business-Unternehmen nicht mehr aus. Diese Unternehmen benötigen Schutz an allen Schnittstellen zur Außenwelt, sei es auf dem Desktop - noch innerhalb der Firmen-Firewall - oder bei Internet-Verbindungen von zu Hause zum Büro. PGP Desktop Security 7.0 bietet diese Sicherheit in einem einfach zu installierenden und verwaltbaren Paket", so Mike Auerbach, Business Development Manager bei PGP Security.

Die Personal Firewall von PGP Desktop Security 7.0 prüft den gesamten Netzwerk-Verkehr von und zu dem individuellen Computer und soll so vor unautorisiertem Netzwerk-Zugang schützen.

Die Personal-Intrusion-Detection-System (IDS)-Technologie basiert auf den CyberCop-Intrusion-Protection-Lösungen und hält verbreitete Angriffe wie SYN und Ping Floods, Smurf und Back Orifice vom Anwender ab. Außerdem warnt dieses System die Administratoren mittels zentralisierter Alarmfunktionen und sammelt Informationen über die Angriffsquelle.

Mit der Version 7.0 weist PGP Desktop Security nun dynamische Peer-to-Peer-VPN-Funktionen auf. Mittels Dynamic VPN baut PGP 7.0 automatisch eine sichere VPN-Verbindung mit jedem Netzwerk-Gerät, mit dem der Computer kommuniziert, auf. PGP 7.0 arbeitet nahtlos mit führenden VPN-Gateway-Lösungen zusammen, so der Hersteller.

Die Verschlüsselungsmöglichkeiten von PGP 7.0 erstrecken sich auf E-Mails, Festplatten und einzelne Dateien. Beim Aufbau einer Public Key Infrastructure (PKI) kann der Anwender zwischen PGP-Keys oder X.509-v3-Zertifikaten wählen. Die Signaturmöglichkeiten von PGP 7.0 sollen sich zukünftig an den europäischen Signaturrichtlinien ausrichten.

Alle Funktionen von PGP 7.0 lassen sich auf den Rechnern eines Netzwerks zentral verwalten. Mit Hilfe des PGP Enterprise Administrators werden alle Voreinstellungen konfiguriert und festgestellt, so dass der einzelne Anwender diese nicht mehr ändern kann. Neu-Konfigurationen kann der Administrator ebenso einfach vornehmen wie Updates, die automatisch und regelmäßig von einem zentralen Server heruntergeladen werden.

PGP Desktop Security 7.0 soll im dritten Quartal 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Switch Grau für 289€, Filmneuheiten, Saug- und Mähroboter, Philips Hue...
  2. (u. a. Samsung Galaxy A6 für 179€ und reduzierte Spiele)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)
  4. 33€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /